Deutsch-Französische Rechtswissenschaften

Hochschule

U Köln

Hochschultyp

Universität

Fachbereichsadresse

Deutsch-Französische Studiengänge / Rechtswissenschaften Köln / Paris 1
D 50923 Köln

Partnerhochschule/n

U Paris 1

Hochschultyp

Université

Programmbeauftragte_r

Prof. Dr. Dr. h. c. Barbara Dauner-Lieb
Tel: (+49) (0) 221 470 5767
Fax: (+49) (0) 221 470 5131
E-Mail: dfm-info@uni-koeln.de
WWW: http://www.mastercologneparis.info/

Ansprechpartner_in

Kerstin Mehrmann
Tel: (+49) (0) 221 470 6368
E-Mail: dfm-info@uni-koeln.de
Alexa Grüneberger
Tel: (+49) (0) 221 470 6368
E-Mail: dfm-info@uni-koeln.de

Letzte Aktualisierung: 16. Mai 2018


Fachrichtung

Deutsch-Französisches Recht, Rechtswissenschaften

Studienart

Bachelor

Beginn des integrierten Studienganges

nach dem Abitur

Semesterbeitrag o. Studiengebühr an deutscher Hochschule

Semesterbeitrag in Höhe von ca. 250 ,- €, keine Studiengebühren


Studiengang

Deutsch-Französische Rechtswissenschaften

Schwerpunkte

Deutsches und französisches Zivilrecht, Strafrecht und Öffentliches Recht


Studienverlauf

Der gesamte Studiengang wird von je 30 deutschen und französischen Studierenden gemeinsam durchlaufen. In den ersten zwei Jahren studieren die Teilnehmer an der Universität zu Köln deutsches Recht. Anschließend wird das Studium für weitere zwei Jahre an der Université Paris 1 (Panthéon Sorbonne) fortgesetzt.


Kurzbeschreibung des Studieninhaltes

In der ersten Studienphase an der Universität zu Köln belegen die Teilnehmer neben den Lehrveranstaltungen des rechtswissenschaftlichen Grundstudiums Veranstaltungen im französischen Recht und im Studium Integrale. Zudem fertigen die Teilnehmer eine Bachelorarbeit an und absolvieren ein sechswöchiges Praktikum. In den verschiedenen Seminaren werden Rhetorik und Soft Skills geschult. Im zweiten Studienabschnitt an der Université Paris 1 besuchen die Teilnehmer die für die Maîtrise erforderlichen Vorlesungen und Arbeitsgemeinschaften.

Abschluss Frankreich

Maîtrise en droit

Studiendauer

4 Jahre

Anzahl der Semester an der Heimathochschule

4

Abschluss Deutschland

Bachelor of Laws

Abschlussarbeit

Bachelorarbeit in deutscher Sprache in Form einer Schwerpunktbereichsseminararbeit, einer Seminararbeit oder einer großen Hausarbeit.


Praktikum

Sechswöchige praktische Studienzeit während der vorlesungsfreien Zeit in der Rechtspflege, einem Unternehmen der freien Wirtschaft oder bei einer Verwaltungsbehörde.


Studienvoraussetzungen

Erforderlich sind die allgemeine Hochschulreife sowie außergewöhnlich gute Französischkenntnisse. Bewerber mit Lebensmittelpunkt in Deutschland reichen jeweils bis zum 15. Mai eines Jahres folgende Unterlagen ein: – Formloser Bewerbungsantrag – Abiturzeugnis bzw. Notenauflistung – Tabellarischer Lebenslauf mit zwei Fotos und Angabe von E-Mail und Telefonnummer – Motivationsschreiben (1-2 Seiten) – Erklärung, ob bereits eine Teilnahme am Feststellungsverfahren für die studiengangbezogenen Kenntnisse erfolgte


Zulassungsverfahren

Die Bewerberauswahl erfolgt durch ein schriftliches Feststellungsverfahren.


Bewerbungsfrist

15. Mai jeden Jahres


Sprachvorbereitung

Terminologiekurs im deutschen Recht vor Studienbeginn; Kurse in französischer Rechtsterminologie und AGs zum französischen Recht zur Vorbereitung der Studienzeit an der Université Paris 1.


Erforderliche Sprachkenntnisse

Außergewöhnlich gute Französischkenntnisse (gehobenes Leistungskursniveau)


Besonderheiten

Es handelt sich um einen integrierten Studiengang, d.h. Deutsche und Franzosen absolvieren das gesamte vierjährige Studium gemeinsam. Das Studium erfordert viel Engagement und Motivation. Nach erfolgreichem Absolvieren des Deutsch-Französischen Bachelorstudiengangs Köln/ Paris 1 kann das Studium z.B. mit einem einjährigen Deutsch-Französischen Masterstudiengang Köln/ Paris 1 in der Spezialisierung Wirtschaftsrecht fortgesetzt werden.

Die charakteristischen Merkmale des Deutsch-Französischen Bachelorstudienganges im Überblick:

– Studium in einer vollintegrierten Gruppe

– Ausbildung in zwei Rechtssystemen

– Studium in der Medienstadt Köln und an der Sorbonne im Zentrum von Paris

– Doppelabschluss LL.B. und Maîtrise

– Anerkennung des Studienganges als Schwerpunktbereich an der Uni Köln

– Exzellente Karriereperspektiven

– Aktives Alumni-Netzwerk

– Finanzielle Unterstützung der Studierenden durch die DFH