Projektaufruf: « Digitale Utopie? – Ein Debattierwettbewerb »

Im Anschluss an den erfolgreichen ersten Teil der Debattenreihe „Utopie Europa“ setzen das Büro für Hochschulkooperation des Instituts français Deutschland und die Deutsch-Französische Hochschule die Reihe unter dem Motto „Digitale Utopie?“ fort. Im Rahmen dieser Ausschreibung wird Studierenden an Hochschulen in ganz Deutschland die Möglichkeit gegeben, in Veranstaltungen und Debatten ihre digitalen Utopien zu entwickeln, bzw. die Auswirkungen des digitalen Wandels auf Gesellschaft und Umwelt im europäischen Kontext kritisch zu hinterfragen und zu diskutieren.

Ziel der Reihe ist es, Vorschläge für europäische Maßnahmen vorzulegen, um dem Phänomen Digitalisierung und seinen Folgen besser begegnen zu können und/oder die Rolle, die Europa in diesem Bereich in einer globalisierten Welt spielen könnte, näher zu definieren.

Die Vorschläge aus den einzelnen Debatten/Veranstaltungen werden einer Jury beim „Utopie Europa Preis 2020„, der Abschlussveranstaltung in der Französischen Botschaft in Berlin, vorgestellt.

Hochschulen aus ganz Deutschland sind herzlich dazu eingeladen, sich zu beteiligen. Eine weitere Teilnahmemöglichkeit ist die Organisation einer anderweitigen Veranstaltung zum Thema unter dem Label „Digitale Utopie?“.

Antragsstellung für eine Veranstaltung im Rahmen des Wettbewerbs

Bitte übersenden Sie Ihren vorläufigen Antrag unter Angabe des Titels, des vorläufigen Datums, des Ortes, einer kurzen Beschreibung (und eventuell der Teilnehmer) sowie eines Budgetentwurfs (PDF Format) vor dem 15. Dezember 2019 an folgende E-Mail-Adresse: nicole.martinez@diplomatie.gouv.fr

Dieser Stichtag ermöglicht es, einen präzisen Budgetplan für jede einzelne Veranstaltung zu erstellen – Anträge, die nach diesem Datum eintreffen, werden, wenn möglich, dennoch berücksichtigt. Den vollständigen Antrag können Sie bis zu sechs Wochen vor Veranstaltungsbeginn einreichen.

 

Um teilzunehmen, finden Sie hier den vollständigen Projektaufruf.