Wissenschaftliche Veranstaltungen zum Thema Integration

Fördergrundlage:
Im Sinne des im April 2016 von der saarländischen Ministerpräsidentin Annegret Kramp-Karrenbauer und dem französischen Außenminister Jean-Marc Ayrault erstellten Berichts möchte die Deutsch-Französische Hochschule einen wissenschaftlichen Beitrag zur deutsch-französischen Politik der Förderung der Integration benachteiligter Bevölkerungsgruppen leisten (vgl. http://www.ambafrance-de.org/Deutsch-franzosischer-Bericht-zur-Forderung-der-Integration-in-Metz-vorgestellt).


Die DFH hat deshalb beschlossen, wissenschaftliche Veranstaltungen zur Thematik der Integration besonders zu fördern. Das Format umfasst sowohl die Durchführung von Einzelveranstaltungen als auch von Veranstaltungsreihen.

Die Ausschreibung richtet sich an deutsche und französische Hochschulen und an außeruniversitäre Forschungseinrichtungen. Die Einbeziehung eines Drittlandes ist möglich und wird unterstützt.

Die Veranstaltung steht allen Fachrichtungen offen und wird auf mindestens zwei Tage und maximal vier Wochen angelegt.


Inhalt der Förderung:
Die Höhe der Zuwendung richtet sich nach der Dauer der Veranstaltung und der Teilnehmerzahl. In der Regel beträgt die Fördersumme zwischen 2.000 € und 15.000 €. In begründeten Sonderfällen kann von dieser Regelung abgewichen werden.  Die Förderung dient der Finanzierung der Durchführung der Veranstaltung. Hierfür werden ein Teil oder die Gesamtheit der Reise- und Aufenthaltskosten sowie in Ausnahmefällen Honorare für Referenten übernommen. Außerdem können die Kosten für studentische Hilfskräfte übernommen werden, die mit der Organisation der Veranstaltung beauftragt sind, sowie die mit der Veranstaltung verbundenen Kommunikationskosten (Publikationen, Erstellung einer Website). Die Reisekosten der Teilnehmer können erstattet werden.

Das Antragsformular muss ordnungsgemäß ausgefüllt sein und per Post und per E-Mail bei der DFH eingereicht (Stichwort: Integration) werden:

 

An die Präsidentin
der Deutsch-Französischen Hochschule
Villa Europa, Kohlweg 7
66123 Saarbrücken


E-Mail


Frist für die Einreichung von Anträgen:

Die Antragstellung erfolgt im Rahmen von einer Förderrunde mit der folgenden Frist: 15.03.2017. Die Begutachtung dauert in der Regel vier Monate.


Information zu den Dokumenten:
Der Antrag soll die Kriterien der Ausschreibung erfüllen. Das Antragsformular der DFH muss ordnungsgemäß ausgefüllt sein. Sie finden die Dokumente auch bei unseren "Ausschreibungen / Downloads".
Der Verwendungsnachweis soll spätestens vier Monate nach Ende der Veranstaltung bei der DFH eingereicht werden. Das entsprechende Formular finden Sie hier.