Von Unternehmen geförderte Stipendien

Die DFH arbeitet mit verschiedenen Wirtschaftspartnern, wie Michelin Deutschland, Hutchinson, BNP Paribas und der SaarLB im Rahmen von Stipendienprogrammen zusammen.

Wie funktionieren diese Stipendienprogramme?
Im Rahmen dieser Kooperationen vergibt jeder Wirtschaftspartner jährlich ein oder mehrere Stipendien an DFH-Studierende. Die Förderer wählen mehrere Studiengänge, aus denen sie Studierende unterstützen möchten, aus.

Diese Studiengänge werden von der DFH angeschrieben und gebeten, dem jeweiligen Unternehmen Kandidatenvorschläge für ihr Stipendienprogramm zu machen.

Nach Durchsicht aller Bewerbungsunterlagen wählt der Wirtschaftspartner entweder seine Stipendiaten direkt aus oder lädt die in die engere Auswahl gekommenen Bewerber zu einem Gespräch ein, um dadurch einen persönlichen Eindruck der Kandidaten gewinnen zu können.

Ihre Vorteile
Die Vergabe eines solchen Stipendiums an Studierende der DFH stellt sowohl für den jeweiligen Studiengang ein Privileg dar, als auch für den Stipendiaten, der dadurch nicht nur von der finanziellen Förderung profitiert, sondern auch seinen Lebenslauf aufwerten kann.

Weiterhin haben die von dieser Förderung betroffenen Studiengänge die Möglichkeit, im Rahmen des Kofinanzierungsmodells der DFH über eine Aufstockung Ihrer Infrastrukturmittel um weitere 1.000 Euro zu verfügen.

 

» Artikel und Pressemeldungen