Informationen zu Covid

Zunächst möchten wir Ihnen angesichts der aktuellen Krisensituation und der damit verbundenen Widrigkeiten alles Gute wünschen und Ihnen unsere Unterstützung zusichern.

Sollten Sie Fragen zu Ihrem Studiengang oder Ihrem Auslandsaufenthalt haben, wenden Sie sich vorerst an die zuständigen Programmbeauftragten bzw. Projektverantwortlichen Ihrer Hochschule. Von ihnen erhalten Sie genauere Anweisungen zur weiteren Durchführung Ihrer Lehrveranstaltungen sowie Informationen zu den Vorsichtsmaßnahmen Ihrer Einrichtung.

Das Team der DFH ist bis auf Weiteres zu den üblichen Öffnungszeiten von 9 bis 17 Uhr per E-Mail oder telefonisch erreichbar.

Das Studierendensekretariat wird sich bemühen, Ihre Fragen zu sammeln und die Suche nach den Ansprechpartnern für die Beantwortung der Fragen zu erleichtern.

 

Informationen für Studierende der Deutsch-Französischen Hochschule, die von dem Departement Mosel nach Deutschland reisen müssen

Das Departement Mosel wird von den deutschen Behörden als Zone mit besonders hohem Infektionsrisiko durch verbreitetes Auftreten bestimmter Virusvarianten eingestuft, was ab dem 2. März 2021 eine Reihe von Verpflichtungen für Personen mit sich bringt, die über diese Region nach Deutschland einreisen.

Die Studierenden der DFH sind aufgerufen, sich vor einer solchen Einreise über den aktuellen Stand der Regelungen zu informieren.

Nachfolgend finden Sie nützliche Links zu den aktuellen Regelungen für Grenzgänger/innen und Arbeitnehmer/innen, die zwischen der Region Mosel und Deutschland pendeln:

Informationen auf der Webseite des französischen Generalkonsulats (auf französisch)

Pressemitteilung der saarländischen Regierung (auf deutsch)

Artikel Saarländischer Rundfunk (28/02/2021, auf deutsch)

Deutsch-französisches Testzentrum Goldene Bremm: Informationen und Terminvereinbarung

 

Stand: 8.3.2021