Geschichte Master „TübAix“

Hochschule

U Tübingen

Hochschultyp

Universität

Fachbereichsadresse

Philosophische Fakultät, Historisches Seminar
D 72074 Tübingen

Partnerhochschule/n

U Aix-Marseille (Aix)

Hochschultyp

Université

Programmbeauftragte_r

Prof. Dr. Ellen Widder
Tel: +49-(0)7071-2974232
Fax: 0049 (0)7071/ 295109
E-Mail: ellen.widder@uni-tuebingen.de
WWW: http://www.tuebaix.uni-tuebingen.de/

Ansprechpartner_in

Letzte Aktualisierung: 17. Mai 2018


Fachrichtung

Geistes- und Sozialwissenschaften, Geschichtswissenschaften

Studienart

Master

Beginn des integrierten Studienganges

nach einem ersten Hochschulabschluss

Semesterbeitrag o. Studiengebühr an deutscher Hochschule

Höhe: 152,80 Euro pro Semester (davon 77,80 € Beitrag für das Studierendenwerk, 70€ Verwaltungskostenbeitrag und 5€ Studierendenschaftsbeitrag) Französische Studierende sind vom Verwaltungskostenbeitrag befreit und zahlen nur den Beitrag für das Studierendenwerk 82,80€)


Studiengang

Geschichte Master „TübAix“

Schwerpunkte

Der Epochenschwerpunkt (Antike, Mittelalter oder Neuzeit) wird von den Studierenden individuell gesetzt.

Neben dem M.A. Grad kann an der Partneruniversität Aix-Marseille die Zusatzqualifikation eines Diplôme d’Études Africaines erworben werden, wenn die Kurse in Aix-en-Provence entsprechend gewählt werden (drei Kurse zu afrikanischer Geschichte, ein Sprachkurs Arabisch oder Portugiesisch, ein Kurs zu afrikanischer Geographie)


Studienverlauf

  • Die zweijährige M.A.- bzw. Master-Phase wird je zur Hälfte an beiden Universitäten verbracht, wobei die Reihenfolge frei wählbar ist.
  •  Entscheiden sich die Studierenden für das erste M.A.-Jahr in Tübingen, sind hier Module in zwei historischen Epochen und im (B.A.-) Nebenfach zu absolvieren, bevor in Aix forschungsorientierte Spezialisierungskurse belegt werden und die Anfertigung der Masterarbeit erfolgt.
  •  Wird der Beginn der Masterphase in Aix gewählt, sind dort Einführungs- und Spezialisierungskurse zu besuchen, ehe anschließend in Tübingen Module in zwei historischen Epochen oder in einer Epoche und dem früheren B.A.-Nebenfach absolviert werden und die Masterarbeit abzufassen ist.
  •  Unabhängig von der Abfolge wird die Abschlussarbeit von je einem/einer Lehrenden beider Universitäten bewertet. Die Absolventen erhalten die Diplome beider Universitäten (M.A./Master).

Kurzbeschreibung des Studieninhaltes

zielt darauf ab, die Unterschiede zwischen beiden Ausbildungssystemen zu überbrücken und ihre jeweiligen Vorzüge sinnvoll zu kombinieren. Die Studierenden beider Universitäten durchlaufen ab dem zweiten Studienjahr ihre akademische Ausbildung gemeinsam. Das straff organisierte und systematisch angelegte Studium in Frankreich wird in Deutschland durch die interpretatorische Vertiefung in der Arbeit mit Originalquellen fruchtbar ergänzt. Studien- und Prüfungsleistungen werden an beiden Universitäten wechselseitig anerkannt. Der Master ist primär forschungsorientiert, mit einem essentiellen Schwerpunkt des Studiums auf der selbständigen Recherche zu größeren wissenschaftlichen Themen und der Redaktion der Abschlussarbeit.

Abschluss Frankreich

Master domaine Sciences humaines et sociales – mention Histoire et Humanités

Studiendauer

2 Jahre

Anzahl der Semester an der Heimathochschule

2

Abschluss Deutschland

Master of Arts

Abschlussarbeit

Die Masterarbeit ist begrenzt auf sechs Monate. Wird das erste Masterjahr in Tübingen verbracht, erfolgt die Arbeit auf Französisch während des zweiten Jahres in Aix. Wird das erste Masterjahr in Aix gewählt, verfasst der Studierende seine Abschlussarbeit in der Regel auf Deutsch während des zweiten Masterjahres in Tübingen. Unabhängig von der Reihenfolge wird die Arbeit von je einem deutschen und einem französischen Gutachter bewertet; dazu fasst der Student in der jeweils anderen Sprache ein Résumé seiner Masterarbeit ab.


Praktikum

während der vorlesungsfreien Zeit empfohlen


Studienvoraussetzungen

Hochschulzugangsberechtigung, abgeschlossenes B.A.-Studium


Zulassungsverfahren

Auswahl auf Basis der Bewerbungsunterlagen sowie eines Aufnahmegespräches vor einer binationalen Jury

Folgende Bewerbungsunterlagen sollten von den Bewerbern eingereicht werden:

–       Motivationsschreiben

–       Lebenslauf

–       Beglaubigte Kopie des bisher erworbenen Abschlusses (B.A.) oder ggf. Bescheinigung der vorläufigen Gesamtnote sowie Leistungsnachweise der belegten Veranstaltungen in den derzeitigen Studienfächern, falls noch kein Zeugnis vorliegt

–       Bescheinigung über Sprachkenntnisse


Bewerbungsfrist

Zum 31. Mai jeden Jahres


Sprachvorbereitung

Zur intensiven Vorbereitung auf den Auslandsaufenthalt für zugelassene Studienbewerber, die nicht den deutsch-französischen B.A.-/Licence-Studiengang TübAix Geschichte zuvor absolviert haben, wird unmittelbar vor dem ersten Studienaufenthalt an der Partneruniversität ein Fachsprach- und Methodikkurs angeboten, um Ihnen bei der Anfertigung der schriftlichen Leistungen zu helfen.


Erforderliche Sprachkenntnisse

Gute Französischkenntnisse der Kandidaten, Englischkenntnisse (obligatorisch für die Lektüre der Fachliteratur) sowie Latinum bzw. ausreichende Lateinkenntnisse


Besonderheiten

Der TübAix-Studiengang bildet zweisprachige Historikerinnen und Historiker aus, denen sich sehr gute Karrierechancen auf dem deutschen, französischen und europäischen Arbeitsmarkt weit über die eigentlichen Fachgrenzen hinaus bieten.

Eine individuelle Betreuung der Studierenden wird während der gesamten Studienzeit gewährleistet. Ein Erfahrungsaustausch zwischen Studierenden und Absolventen findet bei regelmäßigen Stammtischen und gemeinsamen Freizeitaktivitäten statt. Die etwa alle drei Jahre stattfindende Studiengangkonferenz bietet aktuellen und ehemaligen Studierenden einen Rahmen für Fragen der beruflichen Perspektive.