Auswahl löschennur trinationale Studiengänge

Kryptographie

Hochschule

Karlsruher Institut für Technologie

Hochschultyp

Technische Universität

Fachbereichsadresse

KIT-Fakultät für Informatik
Am Fasanengarten 5
76131 Karlsruhe

Partnerhochschule/n

Université de Rennes 1

Fachbereichsadresse
UFR de Mathématiques
Campus de Beaulieu
35042 Rennes Cedex


Programmbeauftragte_r

Ansprechpartner_in

Astrid Ottenhues
Tel: +49 721 608-41860
E-Mail: astrid.ottenhues(at)kit.edu

Fachrichtung

Elektro- und Informationstechnik, Ingenieurwissenschaften / Architektur

Studienart

Master

Beginn des integrierten Studienganges

nach einem ersten Hochschulabschluss

Studiengang

Kryptographie

Studienverlauf

Zweijähriger Studienzyklus mit alternierenden Studienorten und gemischten binationalen Jahrgangsgruppen, die das Programm gemeinsam absolvieren: Die ersten zwei Semester studieren alle am Programm teilnehmenden Studierenden in Rennes 1. Das dritte und vierte Semester wechseln alle Studierende an das KIT. Die Abschlussarbeit wird von allen Studierenden am KIT angefertigt.


Kurzbeschreibung des Studieninhaltes

Die Studieninhalte sind durch ein gemeinsames Curriculum der beiden Partnerhochschulen aufeinander abgestimmt: Im ersten Studienjahr werden durch spezielles mathematische Lehrveranstaltungen mit Bezug zum Bereich Kryptographie an der Rennes 1 die mathematischen Grundlagen für die Theorie von Sicherheit und Kryptographie gelehrt sowie für die französischen Studierenden die Grundkenntnisse in Informatik. Im zweiten Studienjahr werden die Kenntnisse speziell in Kryptographie am KIT vertieft. Das vielfältige Angebot am KIT erlaubt es, dass Studienpläne individuell auf die Interessen der Studierenden abgestimmt werden können.

Abschluss Heimathochschule

Master

Abschluss Partnerhochschule

Den Abschluss der Partnerhochschule finden Sie auf der entsprechenden Partnerseite des Studiengangs

Anzahl der Semester an der Heimathochschule

2

Anzahl der Semester an der Partnerhochschule

2

Gesamtstudiendauer in Semestern

4 Semester

Beginn des integrierten Studienganges

nach einem ersten Hochschulabschluss

Abschlussarbeit

Die Master-Thesis wird auf Deutsch oder Englisch am KIT angefertigt; Dauer: 6 Monate

Besonderheiten

Aufgrund der unterschiedlichen Struktur des akademischen Jahres (Semesterzeiten) in Deutschland und Frankreich entsteht zwischen Ende des ersten Studienjahres an der Rennes 1 (M1) und Anfang des zweiten Studienjahres (M2) am KIT ein Zeitraum von mehreren Monaten (April bis Oktober), der sich mit dem Sommersemester am KIT überschneidet. Das integrierte Studienprogramm sieht vor, dass sich die Studierenden bereits während des zweiten Semesters des ersten Studienjahres (S2) am KIT einschreiben können. In Absprache mit den Programmbeauftragten besteht so u.a. die Möglichkeit, bereits Leistungen für das M2 zu erbringen. Zusätzlich wird den Studierenden die Möglichkeit gegeben, dass diese früher ihren Abschluss erreichen können und sich rechtzeitig für französische Doktorandenstipendien bewerben können.


Praktikum

Obligatorisch während des ersten Studienjahres (M1) in Rennes; es kann aber auch vor Beginn des zweiten Studienjahres am KIT absolviert werden

Studienvoraussetzungen

Berufsqualifizierender Hochschulabschluss (Diplom, Bachelor) in einer geeigneten Fachrichtung (Mathematik, Informatik oder verwandte Fachrichtung)


Zulassungsverfahren

Die Programmbeauftragten entscheiden über die Zulassung ihrer eigenen Studierenden auf Basis der Bewerbungsunterlagen (aussagekräftige Bewerbung, Zeugnisse, Motivationsschreiben).


Bewerbungsfrist

1. Mai

Sprachvorbereitung

Am KIT organisiert die Deutsch-Französische Initiative (DeFI) zielgerichtete z.B. semesterbegleitende Sprachkurse; in Rennes wird vor Programmbeginn ein dreiwöchiger Kompaktsprachkurs angeboten


Erforderliche Sprachkenntnisse

Gute deutsche und französische Sprachkenntnisse für alle Studierende des integrierten Studienprogramms.


Für den Inhalt des Studienführers online trägt die DFH keine Haftung.