Auswahl löschennur trinationale Studiengänge

Maschinenbau – Mechatronik – Fahrzeugtechnologie

Hochschule

Hochschule Karlsruhe – Technik und Wirtschaft

Hochschultyp

Fachhochschule

Fachbereichsadresse

Professor für Mikrosystemtechnik, Gebäude : F - Raum : F-116
Moltkestraße 30
76133 Karlsruhe

Partnerhochschule/n

École Nationale Supérieure de Mécanique et des Microtechniques de Besançon

Fachbereichsadresse
ENSMM
26, rue de l'Epitaphe
25030 Besançon Cedex


Programmbeauftragte_r

Olivier Schecker
E-Mail: Olivier.Schecker(at)hs-karlsruhe.de

Ansprechpartner_in

Marie Rüppell-Wee
Tel: +49 (0)721 925 1087
E-Mail: marie.rueppell-wee(at)hs-karlsruhe.de

Fachrichtung

Ingenieurwissenschaften / Architektur, Maschinenbau / Mechatronik / Werkstofftechnik / Materialwissenschaften

Studienart

Master

Beginn des integrierten Studienganges

nach dem zweiten Studienjahr

Studiengang

Maschinenbau – Mechatronik – Fahrzeugtechnologie

Studienverlauf

Die ersten 3 Semester an der HS in Karlsruhe in einem der drei genannten Studiengänge. Die Semester 5, 6 an der ENSMM in Besançon. Das Semester 7 an der HS in Karlsruhe (mit Abschluss Bachelor). Die Semester 8,9 und 10 im Masterstudiengang Maschinenbau und Mechatronik an HS in Karlsruhe (mit Abschluss Master/Mastère). (Optional) Das Semester 11 an der ENSMM in Besançon (mit Abschluss Diplôme d’Ingénieur de l’ENSMM).

Das 4. Semester ist ein Praxissemester in Frankreich. Bachelor-Thesis im 7. Semester (nur für deutsche Studierende). Masterthesis/Projet fin d`études im 10. Semester.


Kurzbeschreibung des Studieninhaltes

Das Studium ist multidisziplinär angelegt. Im Grundstudium werden die Säulen Mechanik, Elektronik, Informatik, Maschinenbau im Wesentlichen gleichgewichtet gelehrt. Die beiden ersten Semester der 3 Studiengänge sind dabei weitestgehend inhaltlich übereinstimmend, um nach einer Phase der Orientierung einen reibungslosen Übergang zwischen den Studiengängen innerhalb der Fakultät zu ermöglichen. Die Auswahl für das deutsch-französische Doppelabschlussprogramm erfolgt (auf Antrag) nach dem 3. Semester. Der Studienablauf ist durch entsprechende deutsch-französische Varianten der Studien- und Prüfungsordnungen geregelt. Im Hauptstudium (ENSMM) werden vertiefte Kenntnisse in Microtechniques, Mécanique, Materiaux und/oder Eletronique vermittelt. Im Rahmen des Master-Studiums (8.-10. Semester, HS Karlsruhe) liegt der Schwerpunkt auf den Gebieten Numerische Simulation, Rechnerintegrierte Produktentwicklung und Entwicklung intelligenter mechatronischer Systeme. Das Studium umfasst auch ein Projekt auf einem dieser Gebiete. Das Projet fin d’études/die Masterthesis kann sowohl in einem Forschungslabor der HS Karlsruhe oder der ENSMM als auch in der Wirtschaft in Deutschland oder Frankreich durchgeführt werden. Die Arbeit wird von einem Professor der HS Karlsruhe und einem Professor der ENSMM gemeinsam betreut.

Abschluss Heimathochschule

Master

Abschluss Partnerhochschule

Den Abschluss der Partnerhochschule finden Sie auf der entsprechenden Partnerseite des Studiengangs

Anzahl der Semester an der Heimathochschule

7

Anzahl der Semester an der Partnerhochschule

2(+1) + 1 Praxissemester

Gesamtstudiendauer in Semestern

10 (+1) Semester

Beginn des integrierten Studienganges

nach dem zweiten Studienjahr

Abschlussarbeit

Masterthesis/Projet fin d’ètudes (6 Monate in der Industrie oder in einem Forschungslabor).

Praktikum

20 Wochen Praktikum in Frankreich im 4. Semester.

Studienvoraussetzungen

Allgemeine Hochschulreife, fachgebundene Hochschulreife


Zulassungsverfahren

Es gelten die Zulassungsbedingungen der Studiengänge in der Fakultät Maschinenbau und Mechatronik. Die Aufnahme in die deutsch-französischen Studienvarianten erfolgt auf Antrag nach Abschluss des 3. Studiensemesters und nach Bestätigung durch eine Auswahlkommission.

Beim Wechsel nach Frankreich ist zudem ein Sprachzertifikat erforderlich.


Bewerbungsfrist

15.Juni

Sprachvorbereitung

Kurse am Institut für Fremdsprachen der HS Karlsruhe möglich, Praxissemester in Frankreich, Sprachkurs am Centre Linguistique appliquée (CLA) in Besançon am Ende des Praxissemesters möglich


Erforderliche Sprachkenntnisse

Grundkenntnisse der französischen Sprache wünschenswert


Für den Inhalt des Studienführers online trägt die DFH keine Haftung.