Studienführer

Politikwissenschaft - Affaires Européennes und Politikwissenschaft - Affaires Internationales

Hochschule

FU Berlin

Freie Universität Berlin

Hochschultyp

Universität

 

 

Fachbereichsadresse

Otto-Suhr-Institut

Ihnestr. 22 — Raum 121

D 14195 Berlin

 

 

Programmbeauftragte(r)

Dr Nicolas Fescharek

 

Tel +49 (0)30 - 838-63863

Fax +49 (0)30 - 838-55049

E-Mail df-studien(at)polsoz.fu-berlin.de

www http://www.polsoz.fu-berlin.de/polwiss/studium/frankreich/stud_fu_scpo/ma_polwiss/index.html,

 

 

 

Partnerhochschule

Sciences Po

Sciences Po

Hochschultyp

Grande École

 

Allgemeine Informationen

Fachrichtung

Geistes-und Sozialwissenschaften

 

Studienart

Master
Kooperationen mit grandes écoles / écoles (BA+MA)

 

Beginn des integrierten Studienganges

nach einem ersten Hochschulabschluss

 

Semesterbeitrag o. Studiengebühr an deutscher Hochschule

An der Freien Universität sind keine Studiengebühren, aber Semesterbeiträge für die Immatrikulation, den Sozialbeitrag und das Semesterticket für den öffentlichen Nahverkehr zu entrichten. Informationen finden Sie hier http://www.fu-berlin.de/studium/studienorganisation/immatrikulation/rueckmeldung/gebuehren

Studienprogramm

Studiengang

Politikwissenschaft - Affaires Européennes und Politikwissenschaft - Affaires Internationales

 

Schwerpunkte

Affaires Européennes oder Affaires Internationales an Sciences Po

Master in Politikwissenschaft an der Freien Universität Berlin

 

Studienverlauf

Das erste Jahr in Paris, das zweite am Otto-Suhr-Institut für Politikwissenschaft der Freien Universität Berlin

 

Kurzbeschreibung des Studieninhaltes

Die Master „Politikwissenschaft - Affaires Européennes“ und  „Politikwissenschaft - Affaires Internationales" sind aus einer seit den 80er Jahren bestehenden engen Kooperation zwischen der Freien Universität Berlin und Sciences Po Paris hervorgegangen.  Im Rahmen des zweijährigen Studiums erwerben die Studierenden zwei international anerkannte Studienabschlüsse:

  • Master of Arts in Politikwissenschaft an der Freien Universität Berlin
  • Master de Sciences Po

 

Studiendauer

2 Jahre

 

Anzahl der Semester an der Heimathochschule

2

 

Anzahl der Semester an der Partnerhochschule

2

 

Abschluss Deutschland

Master of Arts im Fach Politikwissenschaft

 

Abschluss Frankreich

Master de Sciences Po (selon la spécialisation choisie)


Praktika

Praktikum

Zwei Monate zwischen dem ersten und zweiten Jahr (240 Stunden Präsenzzeit)

 

Abschlussarbeit

Auf Deutsch oder Englisch, ggf auf Französisch


Bewerbung

Studienvoraussetzungen

Abgeschlossenes BA-Studium 60 ECTS-Punkte im Fach Politikwissenschaft

 

Zulassung

Gemeinsames Zulassungsverfahren, Bewerbung über www.sciencespo.fr/admissions

 

Bewerbungsfrist

In der Regel Ende März


Erforderliche Sprachkenntnisse

Sprachvorbereitung

An der Freien Universität Berlin wird den Studierenden die Möglichkeit gegeben sich in geeigneter Form (Organisation eines Sprachkurses oder individuelle Vorbereitung) die sprachlichen und methodologischen Erfordernisse für ein erfolgreiches Studium an Sciences Po anzueignen. An Sciences Po erfolgt die fachsprachliche Vorbereitung im Rahmen der regulären Fremdsprachenausbildung.

 

Erforderliche Sprachkenntnisse

• Englische Sprachkenntnisse: TOEFL IBT 100 / IELTS 7 (mind. 6.5 in jedem Bereich) oder Cambridge Certificate of Advanced English/Proficiency in English (C1) • Deutsche Sprachkenntnisse: Deutsches Sprachdiplom der Kultusministerkonferenz Stufe II oder Goethe-Zertifikat C1 oder C2 oder Test Deutsch als Fremdsprache (TESTDaF) Niveau 4 oder Deutsche Sprachprüfung für den Hochschulzugang (DSH) oder UNIcert III (C1) (Ausnahmen: Abitur / Abi-Bac / deutsch-französisches Abitur / Studenten des Campus européen franco-allemand in Nancy. • Für Bewerbungen für den Master Affaires Européennes muss nur dann ein Französischtest DELF/DALF mit Niveau C1 nachgewiesen werden, wenn Sie in der Spezialisierung französischsprachige Kurse belegen wollen.

 

Besonderheiten

 

 

 

letzte Aktualisierung

13.04.18


zurück

Le guide des programmes de soutien à la recherche n'est pas exhaustive. L'UFA décline toute responsabilité pour le contenu de sites internet externes.