Besuch der Deutsch-Französischen Freundschaftsgruppen des Bundesrates und des französischen Senats an der Deutsch- Französischen Hochschule

Am 12. März 2010 wird die Deutsch-Französische Hochschule eine Parlamentarierdelegation der Deutsch-Französischen Freundschaftsgruppen in der Villa Europa, ihrem Sitz in Saarbrücken, empfangen.

Das Treffen wird mit einem offiziellen Empfang des Präsidenten der DFH, Pierre Monnet, beginnen, in dessen Rahmen die Senatsabgeordnete Catherine Troendlé die Gelegenheit haben wird, die Deutsch-Französische Freundschaftsgruppen des Bundesrates und des französischen Senats vorzustellen. Im Anschluss wird die DFH den Parlamentariern einen kurzen Überblick ihrer Tätigkeitsbereiche geben: Studium, Forschung, Beziehungen zur Wirtschaft. Zahlreiche Gäste aus verschiedenen Fachgebieten werden an dem Treffen teilnehmen.

Villa Europa
17.45 – 19.15 Uhr

Die Deutsch-Französische Hochschule ist eine binationale Einrichtung und wurde 1997 anlässlich des deutsch-französischen Gipfels von Weimar gegründet. Ziel der DFH ist die Stärkung der Zusammenarbeit zwischen Deutschland und Frankreich in den Bereichen Hochschule, Forschung und Ausbildung des wissenschaftlichen Nachwuchses. www.dfh-ufa.org

Ausführliche Informationen