Feierliche Auszeichnung von Prof. Dr. Albert Hamm mit dem Orden eines Ritters der französischen Ehrenlegion

François REBSAMEN, Mitglied des Senats und Bürgermeister von Dijon und Pierre MONNET, Präsident der Deutsch-Französischen Hochschule, freuen sich, Sie zur feierlichen Auszeichnung von Prof. Dr. Albert Hamm mit dem Orden eines Ritters der französischen Ehrenlegion einzuladen. Die Verleihung findet am Donnerstag, den 27. Mai 2010 um 19.00 Uhr im Hôtel de ville de Dijon im Rahmen der Vollversammlung der Mitgliedshochschulen der DFH statt.

François REBSAMEN

Mitglied des Senats und Bürgermeister von Dijon

und

Pierre MONNET  
Präsident der Deutsch-Französischen Hochschule

In Anwesenheit von :

–  Herrn Jean-Pierre FINANCE, Präsident der Université Henri Poincaré – Nancy und des PRES der Université de Lorraine und ehemaliger Präsident der Conférence des présidents d’université
–  Frau Sophie BÉJEAN, Präsidentin der Université de Bourgogne
–  Herrn Eric LOQUIN, für die internationalen Beziehungen verantwortlicher Vizepräsident der Université de Bourgogne
–  Herrn Otto Theodor IANCU, Vizepräsident der Deutsch-Französischen Hochschule

freuen sich, Sie zur feierlichen Auszeichnung von Prof. Dr. Albert Hamm mit dem Orden eines Ritters der französischen Ehrenlegion einzuladen.



Donnerstag, den 27. Mai 2010 um 19.00 Uhr
Hôtel de ville de Dijon, Palais des Ducs et des États de Bourgogne
Salle de Flore
 
im Rahmen der Vollversammlung der Mitgliedshochschulen der DFH.
 
 

Es wird um Teilnahmebestätigung gebeten.

Jean-Pierre FINANCE, Präsident der Université Henri Poincaré – Nancy und ehemaliger Präsident der Conférence des présidents d’université, wird Herrn Albert Hamm, ehemaliger Präsident und Mitglied des Hochschulrates der Deutsch-Französischen Hochschule, den Orden eines Ritters der französischen Ehrenlegion überreichen. Diese Auszeichnung würdigt seinen Einsatz und sein persönliches Engagement für die Entwicklung der deutsch-französischen Beziehungen und der Deutsch-Französischen Hochschule.
 
Albert HAMM ist Professor für Linguistik im Fachbereich Anglistik an der Université de Strasbourg und Direktor der Zeitschrift RANAM (Recherches anglaises et nord-américaines). Der ehemalige Präsident der Université Marc Bloch (1993 bis 1998) war von 2003 bis 2006 Präsident der Deutsch-Französischen Hochschule, bevor er von 2006 bis 2007 die Rolle des Vizepräsidenten übernahm. Daneben ist Albert HAMM Mitglied des Verwaltungsrates der Université de Strasbourg, gewähltes Mitglied des Conseil National des Universités und Experte der AERES (Agence d’évaluation de la recherche et de l’enseignement supérieur). Zudem ist er Vorsitzender des wissenschaftlichen Beirates des Institut des Sciences de l’Homme von Lyon.

 
Die Deutsch-Französische Hochschule ist eine binationale Einrichtung und wurde 1997 anlässlich des deutsch-französischen Gipfels von Weimar gegründet. Ziel der DFH ist die Stärkung der Zusammenarbeit zwischen Deutschland und Frankreich in den Bereichen Hochschule, Forschung und Ausbildung des wissenschaftlichen Nachwuchses.
www.dfh-ufa.org

 

Ausführliche Informationen