Auswahl löschennur trinationale Studiengänge

Deutsch-Französischer Bachelor of Laws (LL. B.) – Economics and Institutions

Hochschule

Universität Bayreuth

Hochschultyp

Universität

Fachbereichsadresse

Rechts- und Wirtschaftswissenschafliche Fakultät, Lehrstuhl für Öffentliches Recht Völker- und Europarecht
Universitätstraße 30
95447 Bayreuth

Partnerhochschule/n

Université de Bordeaux

Fachbereichsadresse
CERCCLE
4, rue du Maréchal Joffre
33075 Bordeaux cedex


Ansprechpartner_in

Iris Limmer
Tel: +49 (0)921 / 55-6251
E-Mail: Iris.Limmer(at)uni-bayreuth.de

Christian Busmann
E-Mail: Christian.Busmann(at)uni-bayreuth.de

Fachrichtung

Deutsch-Französisches Recht, Rechtswissenschaften

Studienart

Bachelor

Beginn des integrierten Studienganges

nach dem Abitur

Semesterbeitrag o. Studiengebühr an deutscher Hochschule

Der zu zahlende Beitrag beträgt derzeit 110,86€ (Stand Sommersemester 2021) und setzt sich aus einem Studentenwerksbeitrag iHv. 52€ und einer Kostenpauschale für ein Semesterticket iHv. 58,86€ zusammen.

Studiengang

Deutsch-Französischer Bachelor of Laws (LL. B.) – Economics and Institutions

Studienverlauf

Die ersten zwei Semester (Studienjahr 1) verbringen die Studierenden jeweils an ihrer Heimatuniversität. Das dritte und vierte Semester (Studienjahr 2) wird zusammen in einer gemeinsamen Studierendengruppe zunächst an der Universität in Bayreuth verbracht. Sodann verbringen die Studierenden das fünfte und sechste Semester (Studienjahr 3) gemeinsam an der Universität in Bordeaux.


Kurzbeschreibung des Studieninhaltes

Durch den Studiengang wird den Studierenden ein Verständnis grundlegender Inhalte der deutschen und der französischen Rechtsordnung mit den Schwerpunkten „Wirtschafts- und Institutionenrecht“ vermittelt. Für ein besseres Verständnis dieser interdisziplinären Fächer tritt die Vermittlung wirtschaftswissenschaftlicher Grundkenntnisse durch fachkundige Dozenten hinzu. Um dabei immer ein bestmögliches Betreuungsverhältnis anbieten zu können, sind die Studienplätze auf 15 Plätze je Partneruniversität beschränkt. Der Studiengang zeichnet sich weiter dadurch aus, dass unabhängig vom Startpunkt des Studiums, von Anfang an Vorlesungen in deutscher und in französischer Sprache angeboten werden und folglich der Kontakt mit der fremden Rechtsmaterie des Partnerlandes vom ersten Semester an sichergestellt ist, um eine bestmögliche Vorbereitung auf den Auslandsaufenthalt gewährleisten zu können.

Abschluss Heimathochschule

Bachelor

Abschluss Partnerhochschule

Den Abschluss der Partnerhochschule finden Sie auf der entsprechenden Partnerseite des Studiengangs

Anzahl der Semester an der Heimathochschule

4 Semester

Anzahl der Semester an der Partnerhochschule

2 Semester

Gesamtstudiendauer in Semestern

6 Semester

Beginn des integrierten Studienganges

nach dem Abitur

Abschlussarbeit

Die Abschlussarbeit ist als Bachelorarbeit konzipiert und wird grundsätzlich in Bayreuth im Rahmen eines einfachen Seminars im vierten Semester verfasst.

Besonderheiten

Bei erfolgreichem Abschluss des Studiengangs wird ein Doppelabschluss mit dem Bachelor of Laws an der Universität Bayreuth und der Licence Mention Droit der Universität Bordeaux erlangt. Hinzu kommt die Möglichkeit, in Bayreuth in einem höheren Semester in den Studiengang der Rechtswissenschaft einzusteigen, um später das Erste Juristische Staatsexamen absolvieren zu können. Daneben können sich die Studierenden mit ihren Kenntnissen aber bspw. auch für einen Master-Studiengang im Ausland bewerben. Die Anschlussfähigkeit des Studiengangs ist folglich hoch und bietet gute Zukunftsaussichten.


Praktikum

Ein Praktikum ist fakultativ sowohl in der Studienzeit in Bayreuth (viertes Semester) als auch in Bordeaux (fünftes/sechstes Semester) möglich.

Studienvoraussetzungen

allgemeine/ einschlägige fachgebundene Hochschulreife/ berufliche Qualifikation und ausreichende Sprachkenntnisse


Zulassungsverfahren

Für weitere Informationen bezüglich der Zulassung verweisen wir Sie auf den Internetauftritt des Studiengangs mit den weiterführenden Links.


Bewerbungsfrist

15. Juli für das folgende Wintersemester

Sprachvorbereitung

Im Rahmen der von der Universität Bayreuth angebotenen Sprachkurse stehen den Studierenden auf freiwilliger Basis fachspezifische Französischkurse auf C1 Niveau zur Verfügung.


Erforderliche Sprachkenntnisse

Deutsch/Französisch (B2)


Für den Inhalt des Studienführers online trägt die DFH keine Haftung.