Jahresversammlung der Deutsch-Französischen Hochschule in Toulouse

Das Netzwerktreffen der Deutsch-Französischen Hochschule (DFH) findet dieses Jahr am 2. und 3. Juni an der Université Toulouse 2 – Jean Jaurès statt. Die Vertreter*innen der Mitgliedshochschulen und Leiter*innen der deutsch-französischen Studiengänge und Doktorandenkollegs diskutieren über die Entwicklung der europäischen Wissenschaft und widmen sich den praktischen Herausforderungen ihrer Kooperationsprogramme.

„In Krisenzeiten soll Europa ein Pol der Stabilität, des Wohlstands und der Solidarität sein. Dies ist besonders deutsch-französischen Initiativen zu verdanken. Im Netzwerk der DFH werden Wissen, Talent und Kreativität gebündelt, um gemeinsam und in verschiedenen Regionen die europäische Zukunft zu gestalten. Wir freuen uns deshalb sehr, unsere Jahresversammlung im Herzen Okzitaniens auszurichten,“ so DFH-Präsident Philippe Gréciano.

Die Veranstaltung steht dieses Jahr unter dem Zeichen der französischen EU-Ratspräsidentschaft und wird durch die Präsidentin der Université de Toulouse 2 – Jean Jaurès, Emanuelle Garnier, und den Präsidenten der DFH eröffnet. Ein Highlight der Versammlung der Mitgliedshochschulen bildet die Strategiedebatte zum Thema „Europa, Mehrsprachigkeit, Internationalisierung: Welche Antworten gibt es auf die aktuellen Herausforderungen im Hochschulwesen?“ Die Referent*innen sind: Verena Poinsot, Vizepräsidentin für die operative Steuerung, Université Toulouse III Paul Sabatier, Lukas Rass Masson, Vizepräsident für Governance, Université Toulouse 1 Capitole, und Christina Stange-Fayos, Vizepräsidentin für Europa und Internationales, Université Toulouse – Jean Jaurès.

Auf dem Programm des Treffens stehen anschließend sowohl zahlreiche fächerspezifische als auch disziplinenübergreifende Arbeitsgruppen. Hier werden fachliche, pädagogische und hochschulpolitische Themen sowie die Weiterentwicklung von Förderprogrammen zwischen den deutschen und französischen Studiengangsleiter*innen diskutiert und Best Practices ausgetauscht. Aus verschiedenen Blickwinkeln beleuchtet können neue, interkulturell abgestimmte Lösungsansätze gefunden werden.

Ein Empfang im Rathaus von Toulouse rundet das Programm ab und lädt die Teilnehmer*innen zu informellem Austausch und Networking ein. Die Versammlung findet jährlich abwechselnd an einer Mitgliedshochschule in Deutschland bzw. Frankreich statt.


Pressekontakt

Sarah WÖLFLE | +49 681 938 12 144 | woelfle(at)dfh-ufa.org


Pressemitteilung im PDF-Format

DFH-Pressemitteilung: Jahresversammlung der Deutsch-Französischen Hochschule in Toulouse