Thèse en ligne

Die DFH fördert aktuell etwa 150 Doktoranden, die eine binationale Cotutelle durchführen.

Mit „Thèse en ligne“ bietet die DFH einen Einblick in das breite Spektrum der zwischen Deutschland und Frankreich erfolgreich abgeschlossenen Cotutelles und erhöht so deren Sichtbarkeit.

Die Übersicht wird ständig aktualisiert und wir freuen uns über die Zusendung einer Kurzfassung Ihrer Cotutelle-Dissertation an: promotion-doctorat@dfh-ufa.org.

Bitte senden Sie Ihre Informationen als Word- oder Open-Office Dokument auf bis zu drei Seiten (Dateigröße unter 6 MB). Wenn möglich sollte die Kurzfassung in zwei der folgenden drei Sprachen sein: Deutsch, Französisch, Englisch.

Doktorand:
Marie Trommer

Jahr der Verteidigung:
2020

Hochschulen:
Univeristät Hamburg
Université de Strasbourg

Doktormutter / Doktorvater:
Prof. Dr. Hans-Werner Goetz (U Hamburg)
M. Benoît-Michel Tock (U de Strasbourg)

Version FR: „Les dominés dans l’ecclesia carolingienne“

Doktorand:
Marion Uhle

Jahr der Verteidigung:
2020

Hochschulen:
Universität Frankfurt am Main
Université de Strasbourg

Doktormutter / Doktorvater:
Prof. Dr. Ursula Apitzsch (Universität Frankfurt a. Main)
Mme Catherine Delcroix (Université de Strasbourg)

Version D: „Interweaving the private and the public sphere: Marriage, migrants and the way out of intimate partner violence“

Versoin FR: „Interweaving the private and the public sphere: Marriage, migrants and the way out of intimate partner violence“

Doktorand:
Auriane Taveau

Jahr der Verteidigung:
2020

Hochschulen:
Universität Frankfurt (Oder)
Université Paris 1 Panthéon Sorbonne

Doktormutter / Doktorvater:
M. David Capitant (U Paris 1)
Prof. Dr. Wolff Heintschel von Heinegg (U Frankfurt (Oder))

Version FR: «Le champ d’application de la Charte des droits fondamentaux de l’Union européenne dans les États membres. Analyse comparée franco-allemande»

Version D: «Le champ d’application de la Charte des droits fondamentaux de l’Union européenne dans les États membres. Analyse comparée franco-allemande»

Doktorand:
Stefan Hoerner

Jahr der Verteidigung:
2020

Hochschulen:
Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg
Université Grenoble Alpes

Doktormutter / Doktorvater:
Prof. Dr.-Ing. Dominique Thévenin (U Magdeburg)
M. Thierry Maître (U Grenoble Alpes)

Version D: „Characterization of the Fluid-Structure Interaction on a Vertical Axis Turbine with Deformable Blades“

Version FR: „Characterization of the Fluid-Structure Interaction on a Vertical Axis Turbine with Deformable Blades“

Version GB: „Characterization of the Fluid-Structure Interaction on a Vertical Axis Turbine with Deformable Blades“

 

Doktorand:
Pauline Vallot

Jahr der Verteidigung:
2020

Hochschulen:
Georg-August-Universität Göttingen
Université Paris 1 Panthéon Sorbonne

Doktormutter / Doktorvater:
Prof. Dr. Silke Hans (GAU Göttingen)
Mme Anne-Catherine Wagner (U Paris 1)

Version Fr: Une immigration déqualifiée. Diplômé·es d’études longues à la périphérie des professions supérieures françaises et allemande

Version GB: Deskilled immigrants. Higher educated people at the periphery of the French and German upper occupation

Doktorand:
Hélène Tessier Amorim

Jahr der Verteidigung:
2020

Hochschulen:
Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn
Université de Rouen

Doktormutter / Doktorvater:
Prof. Dr. Paul Geyer (U Bonn)
Mme Françoise Rétif (U Rouen)

Version D: „Literatur und Opfer zur Zeit der Frühromantik. Die Inszenierung des Selbst-Opfers des Schriftstellers in den lyrischen und epischen Werken. Theoretisierung und praktische Durchführung.“

Version FR: „Littérature et sacrifice au temps du Premier Romantisme. La mise en scène de l’auto-sacrifice de l’écrivain dans les œuvres lyriques et romanesques. Théorisation et mise en œuvre pratique.“

Doktorand:
Han Lu

Jahr der Verteidigung:
2020

Hochschulen:
Albert-Ludwigs-Universität Freiburg
Institute of Cellular and Integrative Neurosciences (INCI)

Doktormutter / Doktorvater:
Prof. Dr. Stefan Rotter (U Freiburg)
Mme Ipek Yalcin-Christmann (Institute of Cellular and Integrative Neurosciences (INCI))

Version D: Homeostatic structural plasticity of neuronal connectivity in response to external stimulation: A combined study using computer simulations and in vivo experiments

Version FR: Homeostatic structural plasticity of neuronal connectivity in response to external stimulation: A combined study using computer simulations and in vivo experiments

Version GB: Homeostatic structural plasticity of neuronal connectivity in response to external stimulation: A combined study using computer simulations and in vivo experiments