„Good Governance“ und die Legalitätskultur

Wissenschaftliche Veranstaltungen für Nachwuchswissenschafler (Forschungsateliers, Sommerschulen)

2019

TU Dresden - U Paris Nanterre, Centre International de Gobenabilidad, Desarollo y Seguridad, Lima

Um die Existenz von Good Governance belegen zu können, genügt es nicht allein, einen staatlichen Rechtsrahmen zu schaffen, sonst würde jede Demokratie eine „gute Regierung“ darstellen, was jedoch nicht der Fall ist. Daher sind der theoretischen und demokratischen Rechtsstaatlichkeit zwei empirische Merkmale hinzuzufügen: eine effiziente Verwaltung und ein Rechtsrahmen, der die Aufgaben des Staates bestmöglich erfüllt. Diese Themen werden in Peru einen gemeinsamen europäisch-lateinamerikanischen Austausch begründen.

Webseite: https://tu-dresden.de/gsw/jura/ifve/jfoeffl9

Zusätzliche Informationen:

24.08. – 04.09.2019, Lima

Programmbeauftragter (D): Prof. Dr. Dominik Steiger

Programmbeauftragter (F): Manuel Tirard, Carlos Gonzalez (Peru)

Telefon: +49 351 463 37417

E-Mail: dominik.steiger@tu-dresden.de

Ansprechpartner: Denise Fiedler

Telefon: +49 351 463 37366

E-Mail: denise.fiedler@tu-dresden.de

Letzte Aktualisierung: 23. Juni 2019