Angewandte Politikwissenschaft

Hochschule

U Freiburg

Albert-Ludwigs-Universität Freiburg

Hochschultyp

Universität

Fachbereichsadresse

Seminar für Wissenschaftliche Politik
D 79085 Freiburg

Partnerhochschule/n

Sciences Po Aix

Hochschultyp

Institut universitaire

Programmbeauftragte_r

Ansprechpartner_in

Letzte Aktualisierung: 15. Mai 2018


Fachrichtung

Geistes- und Sozialwissenschaften, Politik- und Sozialwissenschaften

Studienart

Bachelor, Kooperationen mit grandes écoles / écoles (BA+MA), Master

Beginn des integrierten Studienganges

nach dem Abitur

Semesterbeitrag o. Studiengebühr an deutscher Hochschule

für Studierende mit Heimathochschule Freiburg: keine Studiengebühren, 155 Euro Semesterbeitrag für Studierende mit Heimathochschule Aix en Provence: Studiengebühren am IEP Aix, 85 Euro Semesterbeitrag in Freiburg


Studiengang

Angewandte Politikwissenschaft

Schwerpunkte

Politisches System Deutschlands, Frankreichs und der EU, Methodenausbildung und Politische Theorie, Internationale Beziehungen


Studienverlauf

Bachelor:

1.+2. Semester: Freiburg

3.+4. Semester: Aix-en-Provence

5. Semester: Praktikum

6. Semester: Freiburg (B.A.-Arbeit)

Master:

7.+8. Semester: Freiburg

9.+10. Semester: Aix-en-Provence (im 10. Semester evtl. Praktikum, je nach Master)


Kurzbeschreibung des Studieninhaltes

Der interdisziplinäre dt.-frz. Studiengang verbindet Elemente der Politikwissenschaft mit Recht, Wirtschaft und Geschichte für derzeit 30 Studierende pro Jahr (15 dt./15 frz.). Ziel des Studiums ist es, Fähigkeiten und Kenntnisse zu erwerben, die aus unterschiedlichen Perspektiven zu einer kritischen Erörterung politischer Prozesse und Entscheidungen befähigen. Diese Kompetenzen werden im Rahmen einer 6-monatigen praktischen Tätigkeit im Berufsalltag erprobt, die integrierter Bestandteil des Studienplanes ist. Das Fach befasst sich thematisch mit den drei Teilbereichen der Politikwissenschaft „Vergleichende Politikwissenschaft“, „Internationale Politik“ und „Politische Theorie“. Darüber hinaus wird besonderer Wert auf das Erlernen vergleichenden politisch-kulturellen Wissens gelegt. Dieser Zugang begünstigt das schnelle Begreifen von Problemzusammenhängen und die rasche Einarbeitung in unterschiedliche Themenfelder. Die wissenschaftlichen und pädagogischen Erfahrungen im dt. und frz. Universiätssystem fördern die interkulturelle Kompetenz.

Abschluss Frankreich

Diplôme de l’IEP (valant grade de master) et master de la spécialisation choisie

Studiendauer

5 Jahre

Anzahl der Semester an der Heimathochschule

5

Abschluss Deutschland

Bachelor (B.A.) + Master (M.A.)

Abschlussarbeit

B.A.-Arbeit, 2 Monate, Deutsch M.A.-Arbeit, 6 Monate, Französisch/Deutsch


Praktikum

Praktische Tätigkeit im 5. Semester, vorzugsweise in binationalen Institutionen/Unternehmen, ggf. Praktikum im letzten Studienhalbjahr


Studienvoraussetzungen

Hochschulzugangsberechtigung


Zulassungsverfahren

Bewerbung an der Universität Freiburg i.Br., anschließend schriftliches und mündliches Auswahlverfahren durch das Seminar für Wissenschaftliche Politik


Bewerbungsfrist

Jeweils zum 15. Juli des Jahres


Sprachvorbereitung

Vertiefende Fachsprachkurse in Französisch, Deutsch und Englisch, studienbegleitend


Erforderliche Sprachkenntnisse

gute Französisch- und Deutschkenntnisse, Englischkenntnisse


Besonderheiten

–   starke Praxisausrichtung (integriertes sechsmonatiges Praktikum)

–   breite Auswahl an Spezialisierungsmöglichkeiten im B.A. und M.A.

–   kleine Gruppen mit intensiver Betreuung

unter anderem Seminare nur für den deutsch-französischen Studiengang