Betriebswirtschaft

Hochschule

Frankfurt University of Applied Sciences

Hochschultyp

Fachhochschule

Fachbereichsadresse

Fachbereich Wirtschaft und Recht
D 60318 Frankfurt am Main

Partnerhochschule/n

Y SCHOOLS

Hochschultyp

Ecole Supérieure de Commerce

Programmbeauftragte_r

Prof. Dr. Susanne Raegle
Tel: +49 69 1533-0
Fax: +49 69 1533-2400
E-Mail: raegle@fb3.fh-frankfurt.de
WWW: https://www.frankfurt-university.de/index.php?id=1756

Letzte Aktualisierung: 15. Mai 2018


Fachrichtung

Volkswirtschaft / Betriebswirtschaft, Wirtschaftswissenschaften

Studienart

Bachelor

Beginn des integrierten Studienganges

nach dem Abitur

Semesterbeitrag o. Studiengebühr an deutscher Hochschule

Nein


Studiengang

Betriebswirtschaft

Schwerpunkte

Marketing und Personal


Studienverlauf

Die Studierenden verbringen das 1. und 2. Semester an der FH Frankfurt und nehmen dort an den Veranstaltungen des Studiengangs Betriebswirtschaft-Bachelor teil. Das 3. und 4. Semester verbringen sie an der Partnerhochschule ESC Troyes, wo sie Kurse aus dem Studiengang INBA belegen. Für das 5. Semester ist ein Praxismodul von 5 Monaten Länge in Frankreich vorgesehen, bevor die Studierenden für das 6. Semester wieder an die FH Frankfurt zurückkehren und dort ihre Bachelorarbeit schreiben.


Kurzbeschreibung des Studieninhaltes

Das Studium im Studiengang Betriebswirtschaft bereitet die Studierenden auf berufliche Tätigkeiten in Wirtschaft und Verwaltung vor, für die eine Anwendung wirtschaftswissenschaftlicher Kenntnisse notwendig ist. Durch ihr Studium in Frankreich sollen die Studierenden zugleich Kenntnisse über die speziellen Lebens- und Arbeitsbedingungen im Partnerland erwerben. Der Studiengang ist internationalen Maßstäben entsprechend vollständig modularisiert. In den ersten Semestern wird den Studierenden das generalistische und methodische Grundlagenwissen vermittelt. Dazu gehören durchgehende Pflichtbereiche wie die Allgemeine Betriebswirtschaftslehre, Rechnungswesen, Volkswirtschaftslehre, Wirtschaftsprivatrecht, betriebliche Steuerlehre, Wirtschaftsmathematik, Wirtschaftsstatistik und Wirtschaftsinformatik. Zur Vorbereitung auf den Auslandsaufenthalt müssen zudem die Lehrveranstaltungen in Wirtschaftsfranzösisch besucht werden. Die Pflichtfächer des 3. und 4. Semesters im Bachelor- Programm INBA (International Network for Business Administration) der ESC Troyes bestehen aus: - Droit des affaires dans un context international - Analyse de l´environnement économique - Comptabilité - Fiscalité - International Purchases - Business negotiation - Français langue étrangère - Décisions stratégiques à l´international - The International Dimension of Human Resources Das 5. Semester umfasst das Berufspraktische Semester in Frankreich. Darüber muss ein Praktikumsbericht angefertigt werden, der im Anschluss präsentiert wird. Im 6. Semester absolvieren die Studierenden an der Fachhochschule Frankfurt noch Module aus dem Pflichtprogramm sowie aus dem Schwerpunktprogramm. Mit der Bachelorarbeit mit abschließendem Kolloquium wird das Studium beendet.

Abschluss Frankreich

Bachelor Business Administration / Diplôme INBA Ecole Internationale de Management (visé Bac + 4)

Studiendauer

6 Semester Regelstudienzeit

Anzahl der Semester an der Heimathochschule

3 akademische Semester

Abschluss Deutschland

Bachelor of Arts (Betriebswirtschaft - Business Administration)

Abschlussarbeit

Bachelor-Arbeit in deutscher Sprache, Bearbeitungszeit 8 Wochen und abschließendes Kolloquium zur Bachelor-Arbeit


Praktikum

Berufspraktisches Semester (Dauer: 5 Monate) in Frankreich im 5. Studiensemester mit Erstellung eines Praxisberichtes und anschließender Präsentation


Studienvoraussetzungen

Gemäß § 63 Hessisches Hochschulgesetz: Allgemeine Hochschulreife, fachgebundene Hochschulreife, Fachhochschulreife. Außerdem: Nachweis von ausreichenden französischen Sprachkenntnissen. Diese werden durch Bestehen des Sprachdiploms DELF B2 (Diplôme d´Etudes en Langue Francaise) oder durch den Nachweis mindestens ausreichender Leistungen im Leistungskurs Französisch im Abiturzeugnis nachgewiesen.


Zulassungsverfahren

Der Studiengang ist zulassungsbeschränkt, die Vergabe der Studienplätze erfolgt in einem örtlichen Numerus Clausus-Verfahren.


Bewerbungsfrist

Das Studium kann nur im Wintersemester (Semesterbeginn 1. September) aufgenommen werden. Die Ausschlussfrist für den Eingang des Zulassungsantrages endet für das Wintersemester mit dem 15. Juli.ne


Sprachvorbereitung

In den ersten beiden Semestern muss das Wahlpflichtfach Wirtschaftsfranzösisch besucht werden


Erforderliche Sprachkenntnisse

Nachweis von ausreichenden französischen Sprachkenntnissen. Diese werden durch Bestehen des Sprachdiploms DELF B2 (Diplôme d´Etudes en Langue Francaise) oder durch den Nachweis mindestens ausreichender Leistungen im Leistungskurs Französisch im Abiturzeugnis nachgewiesen