Auswahl löschen

Chemie und Verfahrenstechnik

Hochschule

Julius-Maximilians-Universität Würzburg

Hochschultyp

Universität

Fachbereichsadresse

Institut für Organische Chemie
Am Hubland
97074 Würzburg

Partnerhochschule/n

École d’Ingénieurs en Chimie et Sciences du Numérique

Fachbereichsadresse
Domaine Scientifique de la Doua
43 bd du 11 novembre 1918
69616


Ansprechpartner_in

Peter Fischer
E-Mail: p.fischer(at)uni-wuerzburg.de

Fachrichtung

Biologie / Chemie, Naturwissenschaften / Mathematik / Informatik

Studienart

Master

Semesterbeitrag o. Studiengebühr an deutscher Hochschule

nein

Studiengang

Chemie und Verfahrenstechnik

Studienverlauf

Nach 2 Jahren an der Heimathochschule studieren die deutschen Studierenden 4 Semester an der CPE Lyon und kehren anschließend für zwei Mastersemester nach Würzburg zurück. Anschließend wird die Masterarbeit (1 Semester) durchgeführt.

Die französischen Studierenden verbringen nach den 2 Jahren der Classe Préparatoire 4 Semester in Lyon, bevor Sie 3 Semester nach Würzburg gehen. Dabei wird im letzten Semester die Masterarbeit durchgeführt.


Kurzbeschreibung des Studieninhaltes

Breite Ausbildung in allen Disziplinen der Chemie sowie Verfahrenstechnik. Die Studierenden wählen im Masterstudium in Würzburg zwei aus mehreren Spezialisierungsrichtungen aus, wobei in einem dieser Wahlfächer die Masterarbeit angefertigt wird. Die deutschen und französischen Studierenden verbringen insgesamt 7 Semester gemeinsam, so dass ein intensiver Austausch möglich ist.

Abschluss Frankreich

Master

Studiendauer in Semestern

11 Semester

Anzahl der Semester an der Heimathochschule

4+3 für Studierende aus Würzburg

Abschluss

Master

Abschlussarbeit

Masterarbeit (6 Monate, deutsch oder englisch)

Praktikum

Industriepraktikum im Rahmen des Aufenthaltes in Lyon (s.a. Besonderheiten)

Studienvoraussetzungen

Erfolgreiche Absolvierung der ersten 4 Semester des regulären Studiengangs Chemie


Zulassungsverfahren

Bewerbung am Heimatstudienort bei Programmverantwortlichen


Bewerbungsfrist

15. Juli

Sprachvorbereitung

Sprachenzentrum der JMU


Erforderliche Sprachkenntnisse

B1 nachgewiesen durch Zertifikat oder Prüfung am Sprachenzentrum


Besonderheiten

In den zwei Jahren in Frankreich erwerben die deutschen Studierenden umfangreiche Kenntnisse in der chemischen Verfahrenstechnik (s. Anhang), absolvieren ihre Bachelorarbeit als Industriepraktikum (direkte Anerkennung durch U Würzburg) und nehmen an einem weiteren dreimonatigen Industriepraktikum teil. Dieses kann wahlweise durch einen einjährigen Industrieaufenthalt ersetzt werden. Im daran anschließenden Studienteil in Würzburg wählen die Studierenden 2 Spezialisierungsfächer und fertigen in einem dieser Fächer ihre Masterarbeit an. Dabei muss eines der gewählten Fächer Anorganische, Organische oder Physikalische Chemie sein. Das zweite Fach ist aus allen angebotenen Spezialisierungsrichtungen frei wählbar (s.o. Schwerpunkte).


Für den Inhalt des Studienführers online trägt die DFH keine Haftung.