Auswahl löschen

Interkulturalität in Literaturen, Medien und Organisationen

Hochschule

Universität des Saarlandes

Hochschultyp

Universität

Partnerhochschule/n

Université de Lorraine

Fachbereichsadresse
UFR Arts, Lettres et Langues (ALL)
Ile du Saulcy
57045


Ansprechpartner_in

Fachrichtung

Geistes- und Sozialwissenschaften, Interkulturelle Studien

Studienart

Doktorgrad

Studiengang

Interkulturalität in Literaturen, Medien und Organisationen

Studienverlauf

Breit gefächertes Studium (1. Semester) und Vertiefung in selbst gewählten Schwerpunktbereichen (2. Und 3. Semester) entsprechend der Vorgaben der beiden Masterprogramme, zudem spezifische Veranstaltungen in Kombination beider Masterstudiengänge (Theorien und Methoden der Interkulturalität sowie Forschungskolloquium im 1. und 4. Semester). Das 4. Semester ist der Master-Arbeit und dem MA-Abschluss gewidmet.

Nach erfolgreicher Master-Phase schließt sich direkt eine dreijährige Promotionsphase an (1.-4. Semester: Arbeit am eigenen Forschungsprojekt, einzelne Forschungsseminare und fachübergreifende Veranstaltungen, 2 Kurse zur Berufsqualifizierung; 5.-6. Semester Fertigstellung der Doktorarbeit).


Kurzbeschreibung des Studieninhaltes

Die Spezifik des PhD-Tracks liegt in der Verbindung der beiden Studiengänge LKSdR und DFS. Der Studiengang Deutsch-Französische Studien ist auf interkulturelle Kommunikation im Anwendungsbereich des Medienbetriebs und grenzübergreifend arbeitender Organisationen ausgereichtet; der Studiengang Literatur-, Kultur- und Sprachgeschichte des deutschsprachigen Raums ist eine grenzüberschreitende Germanistik, die sich mit literarischen Texten in historischer Tiefendimension auseinandersetzt.   In der akzentuierten Kombination beider Programme entsteht unter dem verbindenden Schwerpunkt "Interkulturalität" eine neue Perspektive: Von der Interkulturellen Kommunikation in den Deutsch-Französischen Studien ausgehend erhalten die Studierenden Zugang zum Anwendungsbereich des Kulturbetriebs in konkreter Orientierung auf Frankreich, von der grenzüberschreitenden Germanistik ausgehend erhalten die Studierenden Zugang zur Literatur im historischen Längsschnitt und im Blick auf die Kulturgeschichte der Region.

Abschluss Frankreich

Doktorgrad

Studiendauer in Semestern

10 Semester (4+6 Semester, also 2+3 Jahre)

Anzahl der Semester an der Heimathochschule

abhängig vom gewählten Masterstudiengang: LKSdR: 10, DFS: 5

Abschluss

Doktorgrad

Abschlussarbeit

Masterarbeit

Praktikum

Während der Masterphase (obligatorisch 2 Monate im Masterstudiengang DFS, fakultativ im Masterstudiengang LKSdR)

Studienvoraussetzungen

Fachlich einschlägiger Bachelorabschluss mit der Note „gut“ oder besser


Zulassungsverfahren

Bewerbungsdossier (LKSdR: online über das Bewerbungsportal der Universität des Saarlandes; DFS: per Post) inklusive ein- bis zweiseitiger Darstellung der eigenen Forschungsinteressen

und Auswahlgespräche


Bewerbungsfrist

15.07. im Masterstudiengang LKSdR, 10.06. im Masterstudiengang DFS

Erforderliche Sprachkenntnisse

Gute bis sehr gute Deutsch- und Französischkenntnisse


Für den Inhalt des Studienführers online trägt die DFH keine Haftung.