Auswahl löschennur trinationale Studiengänge

Interkulturelle deutsch-französische Studien

Hochschule

Eberhard Karls Universität Tübingen

Hochschultyp

Universität

Fachbereichsadresse

Deutsches Seminar
Wilhelmstraße 50
72074 Tübingen

Partnerhochschule/n

Aix-Marseille Université (AMU)

Fachbereichsadresse
Département d'Études germaniques
29, avenue Robert Schuman
13621 Aix-en-Provence Cedex 1


Fachrichtung

Geistes- und Sozialwissenschaften, Interkulturelle Studien

Studienart

Master

Beginn des integrierten Studienganges

Im Wintersemester

Semesterbeitrag o. Studiengebühr an deutscher Hochschule

158,30€ pro Semester

Studiengang

Interkulturelle deutsch-französische Studien

Studienverlauf

Es handelt sich um ein zweijähriges Masterstudium. Das erste Studienjahr verbringen die Studierenden gemeinsam in Aix-en-Provence, das zweite an der Universität Tübingen, wobei die Aufenthalte zeitlich ausgeglichen sind. Die Module bauen über drei Semester hinweg inhaltlich aufeinander auf. Dabei ist das Studium so aufgebaut, dass alle Module I in Aix-en-Provence und die zugehörigen Aufbaumodule in Tübingen stattfinden.


Kurzbeschreibung des Studieninhaltes

Seit langer Zeit gelten die deutsch-französischen Beziehungen weltweit als das Vorbild für den Versöhnungsprozess zweier einstmals zutiefst verfeindeter Nationen, der die Basis des europäischen Integrationsprozesses bildet. Der Masterstudiengang "Interkulturelle deutsch-französische Studien" vermittelt historisch fundierte Kenntnisse über den deutsch-französischen Kulturtransfer und die aktuellen Entwicklungen der Beziehungen. Grundlage hierfür bilden interkulturelle Theorien, die eingefahrene Zuschreibungsmuster hinterfragen und aus transnationaler Perspektive gegen den Strich lesen. Eine der Besonderheiten des Studiengangs ist seine interdisziplinäre und kulturwissenschaftliche Dimension auf der Schnittstelle von Literatur-, Theater-, Kunst-, Sprach-, Politik-, Medien- und empirischer Kulturwissenschaft sowie Philosophie, Soziologie und Geschichte.

Abschluss Heimathochschule

Master

Abschluss Partnerhochschule

Den Abschluss der Partnerhochschule finden Sie auf der entsprechenden Partnerseite des Studiengangs

Anzahl der Semester an der Heimathochschule

2

Anzahl der Semester an der Partnerhochschule

2

Gesamtstudiendauer in Semestern

4 Semester

Beginn des integrierten Studienganges

Im Wintersemester

Abschlussarbeit

Die Masterarbeit wird im 4. Semester verfasst. Sie kann auf Deutsch oder auf Französisch geschrieben werden.

Besonderheiten

Der Masterstudiengang bietet eine ideale Grundlage für eine wissenschaftliche Laufbahn und ein Promotionsstudium im Rahmen des deutsch-französischen Graduiertenkollegs „Kulturkonflikte – Konfliktkulturen“, das ebenfalls von der DFH gefördert wird.

Zudem sind unsere Absolvent*innen interkulturell erprobt, flexibel und mobil, mit exzellentem Fachwissen ausgestattet, haben zwei Universitätssysteme kennengelernt und sind dank ihres Studiums an den Universitäten in Aix-Marseille und Tübingen sehr gut auf den Berufseinstieg vorbereitet: Die meisten finden in wenigen Wochen nach Studienende eine Anstellung.


Praktikum

Es ist ein verpflichtendes Praktikum vorgesehen, welches eine Mindestdauer von einem Monat haben und zwischen Semester 2 und 3 absolviert werden muss.

Studienvoraussetzungen

Abgeschlossenes Bachelorstudium


Zulassungsverfahren

Die Bewerbung erfolgt bis zum 15. Juni eines jeden Jahres über alma (https://alma.uni-tuebingen.de/). Eine Auswahlkommission entscheidet anschließend über die Zulassung. Die Auswahl erfolgt in der Regel bis zum 15. Juli.


Bewerbungsfrist

Nur zum Wintersemester, Bewerbungsschluss bis zum 15. Juni eines Jahres

Sprachvorbereitung

Vor Beginn des Wintersemesters wird ein intensiver Sprach- und Landeskundekurs an der Université Aix-Marseille angeboten, in dem auch methodische Fragen im interkulturellen Kontext besprochen werden. Im Rahmen einer Willkommensveranstaltung und später eines Kolloquiums können die Studierenden ihre Fragen stellen. Zudem besteht die Möglichkeit, Einführungsveranstaltungen zu besuchen, um die methodischen Kenntnisse zu vertiefen.

An beiden Universitäten gibt es eine eigens für den Master eingerichtete Studierendenbetreuung. Alle Programmbeauftragten sind bilingual und helfen den Studierenden bei Fragen je nach Bedarf per Mail oder in Sprechstunden weiter.


Erforderliche Sprachkenntnisse

Sehr gute deutsche und französische Sprachkenntnisse, mindestens aber GER B2


Für den Inhalt des Studienführers online trägt die DFH keine Haftung.