Auswahl löschennur trinationale Studiengänge

Internationale Wirtschaftsbeziehungen

Hochschule

Albert-Ludwigs-Universität Freiburg

Hochschultyp

Universität

Fachbereichsadresse

Romanisches Seminar
Platz der Universität 3
79098 Freiburg

Partnerhochschule/n

Université Paris Est Créteil Val de Marne

Fachbereichsadresse
Faculté AEI
61, avenue du Général de Gaulle
94010 Créteil Cedex


Ansprechpartner_in

Guilhem Fernandez
Tel: +49-(0)7 61 20 38 97 3
E-Mail: guilhem.fernandez(at)fz.uni-freiburg.de

Florent Dousselin
Tel: 49 (0)761 203 96 768
E-Mail: florent.dousselin(at)fz.uni-freiburg.de

Fachrichtung

Volkswirtschaft / Betriebswirtschaft, Wirtschaftswissenschaften

Studienart

Master

Beginn des integrierten Studienganges

nach einem ersten Hochschulabschluss

Semesterbeitrag o. Studiengebühr an deutscher Hochschule

ja, in Höhe von: z.Zt. 145 €/Semester für Studierende mit Heimatuniversität Freiburg und 85 €/ Semester für Studierende mit Heimatuniversität UPEC

Studiengang

Internationale Wirtschaftsbeziehungen

Studienverlauf

– WiSe 1: Deutschland (Frankreich-Zentrum)

– SoSe 1: Deutschland (Frankreich-Zentrum)

– WiSe 2: Frankreich (Praktikum bzw. UPEC)

– SoSe 2: Frankreich (UPEC bzw. Praktikum)


Kurzbeschreibung des Studieninhaltes

Erstes Masterjahr (Frankreich-Zentrum): Studium im Master Internationale Wirtschaftsbeziehungen:
  • Wirtschaftswissenschaftliche Grundlagen
  • Rechtwissenschaftliche Grundlagen
  • Internationale Wirtschaft
  • Spezialisierung Wirtschaft/Recht
  • (Fach)sprachliche und interkulturelle Kompetenzen
  • Berufsorientierung
Zweites Masterjahr (UPEC) Studium im Master Management international trilingue:
  • Spezialisierungswahl zwischen Marchés est-européens et germanophones, Marchés anglophones et d’Europe du Nord, Marchés hispanophones et d’Europe
  • Praktikum (6 Monate)
  • Verfassen der Masterarbeit und Verteidigung vor einer binationalen Jury
oder Studium im Master Management et Commerce international:
  • Praktikum (4-5 Monate)
  • Verfassen eines Praktikumsberichts und Verteidigung vor einer binationalen Jury
  • Parcours Commerce international et monde européen, darin Spezialisierungswahl zwischen Zone Germanique oder Zone Ibérique
  • Verfassen der Masterarbeit und Verteidigung vor einer binationalen Jury
Hier finden Sie weiterführende Informationen zum Studienprogramm: http://fz.uni-freiburg.de/studium/iwb/studienverlauf-iwb

Abschluss Heimathochschule

Master

Abschluss Partnerhochschule

Den Abschluss der Partnerhochschule finden Sie auf der entsprechenden Partnerseite des Studiengangs

Anzahl der Semester an der Heimathochschule

2

Anzahl der Semester an der Partnerhochschule

2

Gesamtstudiendauer in Semestern

2 Jahre

Beginn des integrierten Studienganges

nach einem ersten Hochschulabschluss

Abschlussarbeit

Masterarbeit (in deutscher oder französischer Sprache)

Besonderheiten

  • Lehre durch renommierte ProfessorInnen sowie externe Spezialisten
  • Ideale Lern- und Arbeitsumgebung im Herzen von Freiburg und in einer der modernsten und größten Universitätsbibliotheken Europas
  • Verschiedene Spezialisierungsmöglichkeiten während des zweiten Masterjahres
  • Deutsch-französische Studierendengruppe
  • Hoher Praxisbezug durch integriertes Berufspraktikum
  • Begleitung bei der Praktikumssuche
  • Seminar zur Berufsorientierung und Kontakt zu AbsolventInnen des Studiengangs

Praktikum

Das Praktikum ist fester Bestandteil des Studienprogramms des zweiten Masterjahres. Im Master Management international trilingue findet das Praktikum währen des vierten Studiensemesters mit einer Dauer von 6 Monaten im französischsprachigen Ausland statt. Im Master Management et Commerce international findet das Praktikum währen des dritten Studiensemesters mit einer Dauer von 4-5 Monaten im französischsprachigen Ausland statt.

Studienvoraussetzungen

Zum Studium im Studiengang Master of Arts Internationale Wirtschaftsbeziehungen kann nur zugelassen werden, wer 1. einen ersten Abschluss mit einem Notendurchschnitt von mindestens 2,5 an einer deutschen Hochschule in einem Bachelorstudiengang oder in einem gleichwertigen mindestens dreijährigen Studiengang an einer deutschen oder ausländischen Hochschule erworben hat und 2. über Kenntnisse der deutschen Sprache verfügt, die mindestens dem Niveau C1 des Gemeinsamen europäischen Referenzrahmens für Sprachen entsprechen, sowie über Kenntnisse der französischen Sprache, die mindestens dem Niveau B2 des Gemeinsamen europäischen Referenzrahmens für Sprachen entsprechen.


Zulassungsverfahren

Bewerbung:

Für eine Bewerbung sind die folgenden Unterlagen erforderlich:

  • Vollständig ausgefüllter Zulassungsantrag
  • eine amtlich beglaubigte Kopie des Zeugnisses des ersten Hochschulabschlusses
  • eine aussagekräftige inhaltliche Übersicht über alle Studien- und Prüfungsleistungen des ersten Hochschulabschlusses (Leistungsübersicht – Transcript of Records) in amtlich beglaubigter Kopie
  • geeignete Nachweise über ausreichende Sprachkenntnisse in beglaubigter Kopie
  • ein tabellarischer Lebenslauf in deutscher oder französischer Sprache
  • ein in deutscher oder französischer Sprache verfasstes Motivationsschreiben im Umfang von höchstens zwei DIN-A4-Seiten, in dem der Bewerber/die Bewerberin seine/ihre persönlichen Beweggründe für die Aufnahme eines Studiums im Studiengang Master of Arts Interkulturelle Studien – Deutschland und Frankreich darlegt
  • eine von dem Bewerber/der Bewerberin eigenhändig unterschriebene Erklärung in deutscher Sprache, dass er/sie das Motivationsschreiben selbständig und ohne fremde Hilfe angefertigt und die aus fremden Quellen übernommenen Inhalte als solche kenntlich gemacht hat (Vorlage in Kürze online verfügbar)

Ausführliche Informationen zu den einzureichenden Bewerbungsunterlagen finden Sie unter:

http://fz.uni-freiburg.de/studium/iwb/bewerbung-iwb

Bewerbungsadresse:

Frankreich-Zentrum

Albert-Ludwigs-Universität

Postfach

D-79085 Freiburg i.Br.

Im Anschluss an die erste Bewerbungsphase (Einreichen der Bewerbungsunterlagen) entscheidet der Prüfungs- und Zulassungsausschuss über die Einladung zum schriftlichen Auswahltest.

Der Auswahltest umfasst eine Übersetzungsaufgabe, Fragen zur Landeskunde sowie studiengangspezifische Wissensfragen. Die Dauer des Auswahltests beträgt 90 Minuten. Der Termin des Auswahltests wird jeweils spätestens zu Beginn des Sommersemesters auf der Homepage des Frankreich-Zentrums veröffentlicht.


Bewerbungsfrist

Das Studium kann ausschließlich im Wintersemester aufgenommen werden. Die vollständigen Bewerbungsunterlagen müssen jeweils bis zum 30. Juni am Frankreich-Zentrum eingegangen sein.

Sprachvorbereitung

Intensivkurs Deutsch in Freiburg für französische Studierende (jeweils vor Vorlesungsbeginn des Wintersemesters) Semesterbegleitende Sprachkurse Deutsch und Französisch: Allgemeiner Sprachkurs, Fachsprache Wirtschaft und Recht


Erforderliche Sprachkenntnisse

Französisch mind. Niveau B2 der Europäischen Referenzrahmens Deutsch mind. Niveau C1 des Europäischen Referenzrahmens


Für den Inhalt des Studienführers online trägt die DFH keine Haftung.