Auswahl löschennur trinationale Studiengänge

Materials Science and Engineering

Hochschule

Universität des Saarlandes

Hochschultyp

Universität

Fachbereichsadresse

EUSMAT – Fachrichtung 8.4 –Materialwissenschaft und Werkstofftechnik
Campus D3.3
66123 Saarbrücken

Partnerhochschule/n

Université de Lorraine

Fachbereichsadresse
Institut Jean Lamour UMR 7198 EEIGM
6 Rue Bastien Lepage
54010 Nancy


Programmbeauftragte_r

Prof. Dr.-Ing. Frank Mücklich
Tel: 0681 302 70500
E-Mail: muecke(at)matsci.uni-sb.de
WWW: http://www.amase-master.net/

Ansprechpartner_in

Flavio Soldera
E-Mail: f.soldera(at)matsci.uni-sb.de

Claudia Heß
Tel: + 49 681 302 70 508
E-Mail: office(at)eusmat.net

Fachrichtung

Ingenieurwissenschaften / Architektur, Maschinenbau / Mechatronik / Werkstofftechnik / Materialwissenschaften

Studienart

Doktorgrad

Beginn des integrierten Studienganges

nach einem ersten Hochschulabschluss

Studiengang

Materials Science and Engineering

Studienverlauf

Die deutsch-französische Graduiertenschule „German/French Graduate School in Materials Science and Engineering” ist ein fünfjähriges binationales Studienprogramm bestehend aus Master- und Promotionsphase. Die Teilnehmer dieses PhD-Tracks studieren zunächst im Rahmen des Masterstudiengangs AMASE jeweils ein Jahr an der Universität des Saarlandes – Saarbrücken in Deutschland und ein Jahr an der französischen Partneruni: der Université de Lorraine – Nancy in Frankreich.

 

Nach erfolgreichem und sehr gutem Masterabschluss gibt es die Möglichkeit, eine Promotion anzuschließen. Diese ist ebenfalls binational und wird an den beteiligten Universitäten absolviert.

 

Neben einer fundierten Sprachausbildung und internationaler Erfahrung erhalten Studierende der deutsch-französischen Graduiertenschule einen deutschen und einen französischen Abschluss.


Kurzbeschreibung des Studieninhaltes

Im ersten Semester des Studiums geht es um den Erwerb grundlegender Kenntnisse aus den folgenden Bereichen: 1. Structure and Properties of Materials (mind. 12 CP) 2. Materials Characterization (mind. 5 CP) 3. Materials Engineering and Processing Technologies (mind.5 CP)   In den darauffolgenden Semestern ist dann eine Spezialisierung in unterschiedlichen Fachbereichen der Material- und Werkstoffwissenschaften möglich. Für Details s. Internetseite des Studiengangangs.

Abschluss Heimathochschule

Doktorgrad

Abschluss Partnerhochschule

Den Abschluss der Partnerhochschule finden Sie auf der entsprechenden Partnerseite des Studiengangs

Anzahl der Semester an der Heimathochschule

2-3 Semester im Master; in der Promotionsphase flexibel einzelne Semester oder kürzere Forschungsaufenthalte

Anzahl der Semester an der Partnerhochschule

1-2 Semester im Master; in der Promotionsphase flexibel einzelne Semester oder kürzere Forschungsaufenthalte

Gesamtstudiendauer in Semestern

4 Semester für den Master, 3 weitere Jahre für die Promotion

Beginn des integrierten Studienganges

nach einem ersten Hochschulabschluss

Studienvoraussetzungen

• Bachelorabschluss oder äquivalenter Hochschulabschluss in Materialwissenschaft, Physik, Chemie oder einem anderen Fach der Natur- oder Ingenieurwissenschaften • ausreichende Sprachkenntnisse in der Unterrichtssprache der Eingangsuniversität • Grundkenntnisse in der Unterrichtssprache der zweiten Universität


Bewerbungsfrist

15. Januar im Falle einer Bewerbung auf ein Erasmus Mundus Stipendium; für eine Bewerbung ohne Erasmus Mundus scholarship: 15. Mai (für Nicht-EU-BewerberInnen) 30. Juni (EU-BewerberInnen)

Sprachvorbereitung

Möglichkeit zur Teilnahme an Sprachkursen an der Universität des Saarlandes


Erforderliche Sprachkenntnisse

Ca. B2 bei Antritt des Auslandsstudiums


Für den Inhalt des Studienführers online trägt die DFH keine Haftung.