FAQ » Studienverlauf

In der Regel sind die Lehrveranstaltungen in Deutschland auf Deutsch und in Frankreich auf Französisch.

Die Studiendauer wird möglichst gleichwertig auf beide Partnerhochschulen verteilt. In der Regel beinhaltet die Studiendauer einen Auslandsaufenthalt von drei Semestern für Bachelorstudiengänge und von zwei Semestern für Masterstudiengänge.

Dauert ein deutsch-französischer Studiengang länger als ein normaler Studiengang?

Die Studiendauer eines deutsch-französischen Studiengangs sollte die im Heimatland festgelegte Regelstudienzeit nicht überschreiten.

Jedoch können Studiengänge, die auf deutscher Seite mit dem Staatsexamen und / oder auf französischer Seite mit einem concours (Jura, Lehramt) abschließen, unter bestimmten Umständen zu einer Studienverlängerung führen. Auch TIME-Programme führen zu einer Studienzeitverlängerung von mindestens einem Semester.