Auswahl löschen

Literarischer Journalismus in der Zwischenkriegszeit: Frankreich, Deutschland und England als Fallbeispiele

Wissenschaftliche Veranstaltungen für Nachwuchswissenschafler (Forschungsateliers, Sommerschulen)

2021 - 2022

U Bonn, HBK Saar - U de Lorraine

Diese Sommerschule, die sich an Masterstudierende und Doktorand*Innen der Fachbereiche Journalismus, Kommunikations- und Medienwissenschaften sowie Anglistik, Germanistik und Romanistik richtet, will ergründen, inwieweit die historischen Tendenzen des literarischen Journalismus der Zwischenkriegszeit in Frankreich und Deutschland zu einer Umgestaltung der Medienlandschaft in den einzelnen Ländern geführt haben, wobei sich eine europäische Entwicklung dieses Genres feststellen lässt, die nicht nur auf anglo-amerikanische Traditionslinien zurückzuführen ist, sondern auch gerade auf gegenseitige transnationale Wechselbeziehungen innerhalb Europas.

Zusätzliche Informationen:

23. – 28.05.2022, Nancy

Programmbeauftragter (D): Dr. Sara Izzo, Dr. Soenke Zehle

Programmbeauftragter (F): John S. Bak

Telefon: +49 228 73 62144, +49 681 92652 150

E-Mail: sizzo@uni-bonn.de, s.zehle@hbksaar.de

Letzte Aktualisierung: 8. August 2021