Maschinenbau

Hochschule

KIT Karlsruhe

Hochschultyp

Technische Universität

Fachbereichsadresse

KIT-DeFI – Geschäftsstelle
D 76128 Karlsruhe

Partnerhochschule/n

Arts et Métiers ParisTech

Hochschultyp

de l'enseignement supérieur et de la recherche)

Programmbeauftragte_r

Prof. Dr.-Ing. Wolfgang Seemann
Tel: +49 721 608-46824
Fax: +49 721 608-46070
E-Mail: wolfgang.seemann@kit.edu
WWW: http://www.defi.kit.edu/

Ansprechpartner_in

KIT-DeFI- Geschäftsstelle - Frau Susanne Kaliwe
E-Mail: susanne.kaliwe@kit.edu

Letzte Aktualisierung: 16. Mai 2018


Fachrichtung

Ingenieurwissenschaften / Architektur, Maschinenbau / Mechatronik / Werkstofftechnik / Materialwissenschaften

Studienart

Bachelor, Kooperationen mit grandes écoles / écoles (BA+MA), Master


Studiengang

Maschinenbau

Schwerpunkte

Allgemeiner Maschinenbau

 

Theoretischer Maschinenbau


Studienverlauf

nach dem 4. Semester: Bildung der Gruppen A und B;

Gruppe A: 3 Semester in Metz, 1 Semester in Paris, 3 Semester in Karlsruhe;

Gruppe B: 4 Semester in Karlsruhe, 1 Semester in Paris, 2 Semester in Metz


Kurzbeschreibung des Studieninhaltes

Pflichtfachstudium gemäß Studienordnung, 2 Wahl- 2 Hauptfächer, Zusatzfächer, Bachelor- und Masterarbeit; -Bikulturelle Kompetenz

Abschluss Frankreich

Diplôme d'ingénieur des Arts et Métiers (côté all.: B. Sc. / Master of Science)

Studiendauer

11 Semester

Abschluss Deutschland

Master of Science

Abschlussarbeit

keine


Praktikum

20 Wochen, Industriepraktika innerhalb der ersten zwei Jahre


Studienvoraussetzungen

Überdurchschnittliche Studienleistungen in den Semestern 1 – 4 Maschinenbau


Zulassungsverfahren

Deutsch-Französische Auswahlkommission


Bewerbungsfrist

Ende Januar eines Jahres


Sprachvorbereitung

Semesterbegleitende Französischkurse im Sprachenzentrum des KIT sowie Sprachkurs am Centre Culturel Franco-Allemand in Karlsruhe, bei Bedarf Intensivsprachkurs an der ENSAM


Erforderliche Sprachkenntnisse

gute Kenntnisse in Französisch


Besonderheiten

Während des Auslandsaufenthaltes werden Zimmer in den Studentenwohnheimen in Metz und Paris gestellt. Das Programm bietet bis 100 Plätze für deutsche und französische qualifizierte und motivierte Studierende.

Bildung einer deutsch-französischen Gruppe von Maschinenbauingenieuren