Interkulturelle Dimension

Allgemeine Hinweise:

  • Dieser Teil ist von jeder Partnerhochschule auszufüllen (ein Reiter pro Hochschule):
    Ein gleichzeitiges Arbeiten auf dieser Seite ist möglich, da jede Partnerhochschule in einem eigenen Reiter arbeitet und die Daten getrennt nach Reitern gespeichert werden.
  • Wenn Sie gleichzeitig im Antrag arbeiten, werden die von Ihrer Partnerhochschule neu gespeicherten Daten auf Ihrer Seite erst dann angezeigt, wenn Sie auf „Diese Rubrik mit allen Reitern neu laden“ geklickt haben. Vergessen Sie nicht, vorher Ihre eigenen Daten zu speichern. Alternativ können Sie auch die Antragsbearbeitung neu starten.
  • Vorbereitete Texte lassen sich problemlos in das Online-Formular einfügen; Formatierungen können nicht übernommen werden.

 

Bitte beachten Sie, dass die interkulturelle Dimension im Rahmen der DFH-Evaluation einen großen Stellenwert einnimmt. Das Studienangebot sollte idealerweise spezielle Module zur Sensibilisierung der Studierenden für die interkulturellen Aspekte des jeweiligen Studiums enthalten, wobei die deutsch-französische Erfahrung ein exemplarisches Lernfeld für „Internationalisierung“ darstellt. Diese Module sollen es den Studierenden ermöglichen, die erworbene vertiefte Kenntnis der beiden Partnerländer optimal zu nutzen.

Darüber hinaus können hier andere Aspekte aufgeführt werden, die dem Erwerb einer interkulturellen Zusatzkompetenz förderlich sind, wie gemeinsame Exkursionen und Angebote, die nicht im Studienplan verankert sind, aber den Studierenden regelmäßig zur Verfügung gestellt werden.