DFH-Botschafter*in werden

Dir gefällt dein DFH-Studiengang und du möchtest auch andere für ein deutsch-französisches Studium begeistern? Werde DFH-Botschafter*in!

 

Wer kann DFH-Botschafter*in werden? Du bist Studierende*r oder Absolvent*in der DFH und hast Lust, einen authentischen Erfahrungsbericht von deinem DFH-Studium zu geben.

Wo kannst du informieren? Du gehst in Schulen, Hochschulen oder andere Institutionen sowie zu Veranstaltungen - gern auch virtuell per Videokonferenz.

Was tust du als DFH-Botschafter*in? Du hältst eine kurze Präsentation, beantwortest Fragen und verteilst Broschüren.

Wann findet dein Einsatz statt? Du nimmst selbst Kontakt mit der (Hoch-)Schule oder Institution auf und meldest deinen Einsatz spätestens drei Wochen vorher bei der DFH an: botschafter-ambassadeurs[at]dfh-ufa.org

 

Das DFH-Botschafterprogramm

Wie funktioniert das DFH-Botschafter-Programm?

Was musst du tun, um DFH-Botschafter*in zu werden?

Wie wird dein Engagement honoriert?

  • Du erhältst ein „DFH-Botschafter-Zertifikat“ – ein Nachweis für den Lebenslauf über dein besonderes Engagement.
  • Pro Einsatztag erhalten DFH-Botschafter*innen eine Aufwandsentschädigung von 50 Euro. (Einsätze sind mindestens drei Wochen im Voraus mit der DFH abzustimmen!)

Wie kannst du virtuell über die DFH informieren?

  • Sofern Veranstaltungen eingeschränkt sind und Unterricht nicht in Präsenz sondern virtuell stattfindet, kannst du deinen Infovortrag auch per Videokonferenz halten. Die Möglichkeiten entwickeln sich hier rasch weiter. Entsprechende Vorschläge sind bei Lehrkräften und Institutionen sicher willkommen!

 

Was berichten andere DFH-Botschafter*innen von ihren Einsätzen?

Es war mir ein großes Vergnügen, als DFH-Botschafterin meine Erfahrungen mit den Schülern zu teilen. Als ich selbst noch Schülerin war, machte ich mir viele Gedanken über meine Zukunft nach dem Abitur. Ich wollte ein Studienprogramm finden, das Sprache und Naturwissenschaften miteinander vereint. Leider erfüllte keine der mir damals bekannten Möglichkeiten meine Erwartungen, da man sich jedes Mal für eine der beiden Fachrichtungen entscheiden musste. Die Entdeckung des Studienangebots der Deutsch-Französischen Hochschule war wie eine Offenbarung für mich; hier fand ich einen Studiengang, der genau meinen Vorstellungen entspricht.

Manon Poully
Albert-Ludwigs-Universität Freiburg / Université de Haute-Alsace
DFH-Studentin, Chemie (Regio Chimica)

Die Zeit, die ich im Rahmen meines Studienganges in Frankreich verbracht habe, hat mich sehr stark bereichert und auch gezeigt, dass es unglaublich viele Berufsmöglichkeiten für uns zukünftige Absolventen gibt. Als DFH-Botschafterin konnte ich genau das vermitteln und mich noch weiter damit auseinandersetzen. Viele Schüler interessieren sich zwar für die Studiengänge, die französische Kultur und die Sprache, aber sie wissen nicht genau, welche Berufe ihnen anschließend offen stehen. Das ist auch eine häufige Frage von Eltern und Lehrern.

Es hat mir viel Spaß gemacht, über die Erfahrung von Absolventen zu berichten und zu zeigen, dass sowohl das Studienangebot an sich als auch die Berufsmöglichkeiten sehr breit gefächert sind. Viele Schüler reagierten positiv überrascht und neugierig. Einige waren aber auch ein wenig verunsichert und wussten nicht, ob sie es schaffen würden. Ich habe versucht, ihnen die Angst zu nehmen, indem ich meine persönlichen Erfahrungen mit ihnen teilte. Es war ein tolles Gefühl, anschließend detaillierte Fragen zum Bewerbungsverfahren beantworten zu können und zu sehen, wie auch bei den anfangs verunsicherten Schülern die Begeisterung stieg

Anastasia Bauer
Westfälische Wilhelms-Universität Münster / Institut d’Etudes politiques de Lille
DFH-Studentin, Internationale und Europäische Governance

In meine alte Schule zurückzukehren und den jetzigen Schülern die DFH vorstellen zu können, hat mir sehr viel Freude bereitet. Es hat mir im Vorhinein bereits Spaß gemacht, die PowerPoint-Präsentation der DFH zu erweitern und umzuändern, um meine Ideen und Schwerpunkte mit hinein zu bringen. Dadurch habe ich auch selber gemerkt, was genau mir an meinem Studiengang gefällt und ich habe mich gefreut, all die schönen Aspekte mit den Schülern teilen zu können.

Justine Brandt
Universität Regensburg / Université Clermont Auvergne
DFH-Studentin, Deutsch-Französische Studien: Institutionen und Kultur

Durch meinen Schulbesuch als DFH-Botschafterin hatte ich die Möglichkeit Schülern und Lehrern, die die Studiengänge und Fördermöglichkeiten der Deutsch-Französischen Hochschule vorher noch nicht kannten, einen persönlichen Eindruck von den Vorteilen und Möglichkeiten zu vermitteln, die ein solches Studium mit sich bringt. Es hat mir viel Freude bereitet zu sehen, dass die Schüler interessiert Fragen gestellt haben und nun über diese Möglich-keit bis zu ihrem Abitur nachdenken können. Da ich die DFH selber erst nach meinem Bachelorstudium entdeckt habe, freue ich mich somit einen kleinen Beitrag zur weiteren Ausweitung dieses Netzwerks geleistet zu haben. Denn wenn immer mehr Schüler, Eltern und Lehrer über diese Möglichkeiten informiert sind können auch immer mehr davon profitieren.

Stefanie Fey
Universität des Saarlandes / Université de Lorraine / Université du Luxembourg
DFH-Studentin, trinationaler Master Deutsch-Französische Studien: Grenzüberschreitende Kommunikation und Kooperation

In mein ehemaliges Gymnasium zurückzukehren um die Studiengänge der DFH vorzustellen, hat es mir ermöglicht, die Schülerinnen und Schüler dank meines Werdegangs und meiner persönlichen Erfahrungen für das Thema Studium im Ausland zu sensibilisieren. Es geht dabei v.a. darum, Ängste bezüglich des Sprachniveaus, der Schwierigkeiten bei der Integration usw. in Chancen umzuwandeln: Mobilität, Autonomie und Anpassungsfähigkeit zu entwickeln und den interkulturellen Mehrwert, den binationale Studiengänge bieten, hervorzuheben. Das Deutsch-Französische muss nicht unbedingt ein Ziel an sich sein, sondern eine Möglichkeit, sich der europäischen Dimension weiter zu öffnen. Dafür bietet die DFH meines Erachtens alle notwendigen Mittel.

Fabien Baudelet
Sciences Po Lille / WWU Münster
DFH-Absolvent (2014) in Politikwissenschaft: Internationale und Europäische Governance,

Durch meinen Einsatz als DFH-Botschafterin hatte ich die Möglichkeit, Schülern meines ehemaligen Gymnasiums ein Studienprogramm vorzustellen, das mich selbst bereits überzeugen konnte. Diese Erfahrung hat mir gezeigt, wie stolz ich auf meinen bisherigen Werdegang sein kann.

Julia Storkenmaier
Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf | Université de Cergy-Pontoise

DFH-Botschafterin zu sein war für mich eine spannende Erfahrung. Es ermöglichte mir, von meinen bisherigen Erfahrungen zu abstrahieren und den wahren Mehrwert meines Studienprogramms zu erkennen. Außerdem hat es Spaß gemacht, mich mit den Gymnasiasten auszutauschen und Fragen zu beantworten, die ich mir in ihrem Alter auch gestellt hatte. Den Schülern kommt es entgegen, ihre Fragen an Studierende zu richten, die noch vor wenigen Jahren in derselben Situation waren wie sie selbst. Einige Schüler schienen anfangs wenig interessiert, waren dann aber überrascht über die ungeahnten Möglichkeiten und zeigten sich zuletzt regelrecht begeistert!

Noémie Colin
OTH Regensburg / Groupe Sup de Co La Rochelle
DFH-Studentin, Bachelor International Business

Wie kannst du dich mit anderen Botschafter*innen austauschen und Einsatzmöglichkeiten finden?

  In der DFH-Botschafter-Gruppe auf Facebook kannst du dich mit anderen Botschafter*innen vernetzen und austauschen und Einladungen von Schulen und Institutionen finden.

 

 

Die Grundpfeiler deines Vortrags

Sich kennenlernen

  • Zu Beginn solltest du dich kurz vorstellen, deinen DFH-Studiengang nennen und erklären, dass du DFH-Botschafter*in bist.
  • Über eine Blitzumfrage zu den Studienvorhaben kannst du erfahren, für welche Fächer sich deine Zuhörer*innen interessieren.

Ein erstes Verständnis schaffen

  • Mit dem knapp zweiminütigen DFH-Info-Video kannst du den Schüler*innen eine erste Vorstellung von der Funktionsweise der DFH-Studiengänge vermitteln.

Die DFH ist ein Hochschulnetzwerk!

  • Wie du weißt, ist die DFH selbst keine Uni im eigentlichen Sinne, sondern ein deutsch-französisches Hochschulnetzwerk aus über 200 Hochschulen.
  • Dass die DFH ein Netzwerk ist, muss den Zuhörer*innen von Anfang an klar werden, um Missverständnissen vorzubeugen.
  • Die Netzwerkgrafik in der Präsentation oder als Plakat hilft zur Veranschaulichung.
  • Die DFH wurde 1997 mit dem Ziel gegründet, die deutsch-französische Zusammenarbeit in den Bereichen Hochschulbildung und Forschung zu fördern.
  • Dafür erhält die DFH Gelder von den deutschen und französischen Ministerien.
  • Die DFH unterstützt Hochschulen bei der Einrichtung deutsch-französischer Studiengänge, fördert sie finanziell und evaluiert die Qualität der Studiengänge regelmäßig.

 

Das Studienangebot vorstellen - vom Allgemeinen zum Besonderen

  • Zuerst solltest du die allgemeinen Beispiele in der Präsentationsvorlage nutzen, um die Vielfalt der Studiengänge und deren Funktionsweise zu erläutern.
  • Anschließend kannst du die Details am Beispiel deines eigenen Studiengangs erklären.
  • DFH-Studiengänge gibt es in nahezu allen Fachbereichen, mit einigen Ausnahmen im medizinischen Bereich (Veterinär- und Human-Medizin, Pharmazie, Psychologie, Physiotherapie, Hebammenkunde...) und einigen weiteren Fächern (Sport, Design…).
  • Wichtig ist zu erklären, dass jeder Studiengang von einem festen Tandem aus zwei Partnerhochschulen angeboten wird. Man kann die Partnerhochschule also nicht frei wählen.

Den DFH-Studienführer zeigen

  • Der DFH-Studienführer ist das wichtigste Tool für Studieninteressierte.
  • Hier sind alle Infos zu den DFH-Studiengängen zu finden.
  • Verschiedene Filter helfen, sich einen gezielten Überblick zu verschaffen (Fachbereiche, Stadt, Abschluss).
  • Am besten, du führst die Suchmöglichkeiten kurz vor.
  • Außerdem ist die Webseite für Studieninteressierte eine Goldmine für Studieninteressierte.

Den Mehrwert für den Arbeitsmarkt erläutern

  • Internationale Profile sind sehr gefragt.
  • Deshalb ist ein deutsch-französischer Doppelabschluss ein klares Plus auf dem Arbeitsmarkt und eröffnet spannende Karrieremöglichkeiten.
  • Das belegt die Absolventenstudie der DFH.
  • Grundsätzlich finden DFH-Absolvent*innen sehr schnell einen interessanten Job und arbeiten oft in einem internationalen Kontext.
  • Fast alle DFH-Absolvent*innen würden einen DFH-Studiengang deshalb weiterempfehlen.
  • Gern kannst du auch Erfahrungsberichte von Studierenden und Absolvent*innen in deine Präsentation einbinden.

Veranstaltungstipp Deutsch-Französisches Forum

  • Auf der Studienmesse "Deutsch-Französisches Forum" können Studieninteressierte sowohl die DFH als auch die Verantwortlichen der einzelnen DFH-Studiengänge persönlich treffen.
  • Die Messe findet jeden Herbst in Straßburg statt.
  • Vielleicht kann die Schule sogar einen Klassenausflug organisieren?
  • Die DFH berät Studieninteressierte außerdem ganzjährig auf weiteren virtuellen und Präsenz-Messen in Deutschland und Frankreich.

Fragen zu den Zulassungsvoraussetzungen und zur Bewerbung beantworten

Die Interessent*innen sollten sich in jedem Falle frühestmöglich über die detaillierten Bewerbungsvoraussetzungen ihres Wunschstudiengangs informieren.

Im Regelfall gilt Folgendes:

  • Das Sprachniveau sollte B2 sein.
  • V. a. im technischen Bereich ist manchmal auch B1 ausreichend.
  • Sehr stark nachgefragte Studiengänge verlangen teils C1.
  • Eine Mindestnote im Abitur wird nicht erwartet, da auch die Motivation der Bewerber*innen sehr wichtig ist.
  • Die Bewerbung erfolgt normalerweise bei der Partnerhochschule im Heimatland. Man darf sich meist aber auch über die "andere" Seite bewerben.
  • Bewerber*innen schicken ein Bewerbungsdossier mit Motivationsschreiben, Zeugnissen und Lebenslauf.
  • Oft folgen danach Auswahlgespräche und/oder schriftliche Tests.
  • Der Bewerbungszeitpunkt ist unterschiedlich.
  • Für viele grundständige Studiengänge (z. B. Bachelor) bewirbt man sich direkt nach dem Abitur. Die Fristen liegen meist zwischen Anfang Mai und Mitte Juli.
  • Bei ca. 30 % der Studiengänge (v.a Ingenieur- und Politikwissenschaften, teils auch Wirtschaft und Recht) erfolgt die Bewerbung für den deutsch-französischen Zweig erst während der ersten Studiensemester.
  • In Frankreich läuft die Bewerbung für grundständige Studiengänge über die zentrale Studienplatz-Vergabeplattform „Parcoursup“, auf der auch nahezu alle entsprechenden DFH-Studiengänge registriert sind.
  • Details und eventuelle Abweichungen sind jeweils dem Studienführer zu entnehmen.

So kann der fertige Vortrag aussehen

Für einen ersten Überblick über die wichtigsten Kernaussagen deines Vortrags kannst du dir unser Infovideo "Die DFH in 20 Bildern" anschauen.

Über diesen Link kannst du die Aufzeichnung einer vollständigen DFH-Präsentation ansehen, an der du dich orientieren kannst.

 

 

Material für deinen Einsatz

Broschüren bestellen

Broschüren sollten mindestens 3 Wochen im Voraus über das Bestellformular bestellt werden, zu dir nach Hause oder direkt zum Einsatzort.

Bitte präzisiere dabei im Kommentar-Feld

  • dass du einen Botschafter-Einsatz planst
  • wann dieser stattfinden wird
  • wie viele Teilnehmer*innen erwartet werden

Prezi-Präsentation (als Ergänzung)

Dynamische Präsentation des DFH-Studienangebots und der Berufsmöglichkeiten, mit Stimmen von Studierenden

DFH-Quiz für Schüler*innen

Ob deine Zuhörer*innen gut aufgepasst haben kannst du anhand eines Quizes testen, das wir dir in Kürze zur Verfügung stellen werden.

Informationen für die Lehrkräfte

Dein*e "Gastgeber*in" findet in einer speziellen Rubrik nützliche Informationen zu den Botschaftereinsätzen.

 

 

Nach deinem Einsatz

Berichtformular

Um die Aufwandspauschale zu erhalten bitten wir dich, nach deinem Einsatz dieses Berichtformular auszufüllen.