Geschichte

Hochschule

U Hamburg

Hochschultyp

Universität

Fachbereichsadresse

Fakultät für Geisteswissenschaften der Universität Hamburg
D 20146 Hamburg

Partnerhochschule/n

U Bordeaux Montaigne

Hochschultyp

Université

Programmbeauftragte_r

Prof. Dr. Philippe Depreux
Tel: +49 40 42838-2582
Fax: +49 40 42838 3955
E-Mail: philippe.depreux(at)uni-hamburg.de
WWW: http://www.geschichte.uni-hamburg.de/hambord

Fachrichtung

Geistes- und Sozialwissenschaften, Geschichtswissenschaften

Studienart

Bachelor

Beginn des integrierten Studienganges

nach dem Abitur

Studiengang

Geschichte

Studienverlauf

Für die Studierenden mit Studienbeginn in Hamburg: 1. und 2. Semester in Hamburg, 3. Semester in Bordeaux, 4. Semester in Hamburg, 5. und 6. Semester in Bordeaux.


Kurzbeschreibung des Studieninhaltes

Studienziel des Bachelorstudiengangs Geschichte „HamBord“ ist die Entwicklung von grundlegenden fachlichen, methodischen und theoretischen Kenntnissen sowie Fähigkeiten und Fertigkeiten, die die Basis für spätere Tätigkeiten auf wissenschaftlicher Grundlage bilden. Der Schwerpunkt liegt auf der deutsch- und französischsprachigen Geschichtsschreibung und der deutsch-französischen Geschichte, aber darüber hinaus wird auch auf die aktuelle Problem- und Fragestellungen der Geschichtsforschung in anderen Kulturräumen Bezug genommen. Ein besonderer Wert wird auf das gemeinsame Studieren der Studierenden aus beiden Ländern (vom zweiten bis fünften Semester) gelegt. Während des ersten Jahres werden die Studierenden u. a. für die Unterschiede und Gemeinsamkeiten der deutsch- und französischsprachigen wissenschaftlichen Traditionen sensibilisiert; im 2. Semester in Hamburg findet eine gemeinsame Exkursion im Rahmen des Moduls „Vergleichende Geschichte Deutschlands und Frankreichs“ statt. Während des Studiums erhalten die Studierenden eine besondere Betreuung in beiden Universitäten und müssen ein Studienprojekt durchführen.

Abschluss Frankreich

Licence Sciences humaines et sociales (mention Histoire)

Studiendauer in Semestern

3 Jahre

Anzahl der Semester an der Heimathochschule

3 Semester

Abschluss

Bachelor of Arts (B.A.)

Abschlussarbeit

Die Studierenden mit Studienbeginn in Hamburg verbringen das 6. Semester in Bordeaux und schreiben dort ihre Bachelorarbeit auf Französisch; die Abschlussarbeit wird jeweils gemeinsam von einem Hochschuldozenten bzw. einer Hochschuldozentin der Universität Hamburg und der Université Bordeaux Montaigne betreut.

Praktikum

Im Zusammenhang mit dem Studienprojekt möglich; während der vorlesungsfreien Zeit empfohlen.

Studienvoraussetzungen

Abitur oder entsprechende Hochschulzugangsberechtigung, gute Französischkenntnisse, nach erfolgreicher Bewerbung und anschließender Einschreibung für den Studiengang Geschichte mit einem der geeigneten Nebenfächer (im WiSe 2015-2016: klassische Archäologie, Französisch, Germanistik oder Kunstgeschichte) ist eine interne Bewerbung für den integrierten deutsch-französischen Studiengang HamBord möglich.


Zulassungsverfahren

Aufnahme auf Basis der Bewerbungsunterlagen sowie eines Aufnahmegespräches mit einer binationalen Zulassungskommission.


Bewerbungsfrist

Eine Bewerbung ist nur zum Wintersemester möglich;die Bewerbungsfrist läuft vom 1. Juni bis 15. Juli jeden Jahres:www.uni-hamburg.de/bewerbung. Die Einschreibfristen werden im Anschluss an den elektronischen Versand der Zulassungsbescheide bekannt gegeben.

Sprachvorbereitung

Sprachkenntnisse in Französisch entsprechend der Stufe B 2 (GERS); Lateinkenntnisse im Umfang des Kleinen Latinums (Letztere sind bis zum Ende des zweiten Semesters nachzuweisen).


Besonderheiten

Der Studiengang HamBord bildet zweisprachige Historikerinnen und Historiker aus, denen sich sehr gute Karrierechancen auf dem deutschen, französischen und europäischen Arbeitsmarkt weit über die eigentlichen Fachgrenzen hinaus bieten. Mit 15 Professuren ist das Historische Seminar der Universität Hamburg eines der bundesweit größten Historischen Institute. Dementsprechend vielfältig ist sein Lehr- und Forschungsangebot im Bereich der Alten Geschichte, des Mittelalters, der Deutschen und Europäischen Geschichte sowie der Globalgeschichte. Als „Tor zur Welt“ ist die Freie und Hansestadt Hamburg eine Metropole mit vielfältigen kulturellen, diplomatischen und kommerziellen Kontakten in alle Welt und von großer Lebensqualität. Die Stadt Bordeaux, deren Geschichte bis in die Römerzeit zurückreicht und deren Name weltweit durch den Weinhandel bekannt ist, zählt zu den attraktivsten Studienorten Frankreichs mit großem kulturellem Angebot. Im Bereich der Geschichtswissenschaft an der Universität Bordeaux Montaigne sind zwei Forschungsinstitute angesiedelt: das „Centre d‘Etudes des Mondes Moderne et Contemporain“ und „Ausonius, Institut de Recherche sur l’Antiquité et le Moyen Âge“, deren führende Rolle im Bereich der Altertumswissenschaften unbestritten ist. Ausonius ist dem Exzellenzcluster Laboratoire d’Excellence Sciences Archéologiques de Bordeaux (LaScArBx) angegliedert.


Für den Inhalt des Studienführers online trägt die DFH keine Haftung.