Thèse en ligne

Die DFH fördert aktuell etwa 150 Doktoranden, die eine binationale Cotutelle durchführen.

Mit „Thèse en ligne“ bietet die DFH einen Einblick in das breite Spektrum der zwischen Deutschland und Frankreich erfolgreich abgeschlossenen Cotutelles und erhöht so deren Sichtbarkeit.

Die Übersicht wird ständig aktualisiert und wir freuen uns über die Zusendung einer Kurzfassung Ihrer Cotutelle-Dissertation an: promotion-doctorat@dfh-ufa.org.

Bitte senden Sie Ihre Informationen als Word- oder Open-Office Dokument auf bis zu drei Seiten (Dateigröße unter 6 MB). Wenn möglich sollte die Kurzfassung in zwei der folgenden drei Sprachen sein: Deutsch, Französisch, Englisch.

Doktorand:
Anne-Sophie Donnarieix

Jahr der Verteidigung:
2019

Hochschulen:
Universität Regensburg
Université Paris Nanterre

Doktormutter / Doktorvater:
Prof. Dr. Jochen Mecke (U Regensburg)
M. Dominique Viart (U Paris Nanterre)

Version D: „Réenchanter le monde ? Formes et enjeux poétologiques du surnaturel dans le roman français contemporain. Antoine Volodine, Sylvie Germain, Alain Fleischer, Marie NDiaye, Christian Garcin“

Version FR: „Réenchanter le monde ? Formes et enjeux poétologiques du surnaturel dans le roman français contemporain. Antoine Volodine, Sylvie Germain, Alain Fleischer, Marie NDiaye, Christian Garcin“

Doktorand:
Marie Urban

Jahr der Verteidigung:
2019

Hochschulen:
Universität Hildesheim
Université Aix-Marseille

Doktormutter / Doktorvater:
Prof. Dr. Annemarie Matzke (U Hildesheim)
M. Yannick Butel (AMU)

Version D: „DOKUMENTARISCHE EXPERIMENTE IN DER THEATERARBEIT. Arbeitsprozesse, Realitäten, Dramaturgien und politische Dimensionen des deutschsprachigen Theaters heute“

Version FR: „EXPÉRIENCES DOCUMENTAIRES ET CRÉATION THÉÂTRALE. Processus de création, réalités, dramaturgies et dimensions politiques des arts de la scène germanophone d’aujourd’hui“

Version GB: „DOCUMENTARY EXPERIENCES AND THEATRICAL CREATION. Creative processes, realities, dramaturgies and political dimensions of today’s German-speaking performing arts“

Doktorand:
Charchit Kumar

Jahr der Verteidigung:
2019

Hochschulen:
Albert-Ludwigs-Universität Freiburg
Université de Strasbourg

Doktormutter / Doktorvater:
Prof. Dr. Thomas Speck (U Freiburg)
M. Vincent Le Houerou (U Strasbourg)

Version D: „Quantitative and qualitative investigation of adhesion and friction on textured surfaces: inspiration from insect-plant interactions“

Version GB: „Quantitative and qualitative investigation of adhesion and friction on textured surfaces: inspiration from insect-plant interactions“

Doktorand:
Lena Sowada

Jahr der Verteidigung:
2019

Hochschulen:
Ruprecht-Kalrs-Universität Heidelberg
Université Paul-Valéry Montpellier 3

Doktormutter / Doktorvater:
Prof. Dr. Sybille Große (U Heidelberg)
Mme Agnès Steuckardt (U Montpellier 3)

Version D: „Der schriftliche Sprachgebrauch weniger geübter Schreiber in Ego-Dokumenten aus der deutsch-französischen Grenzregion während des Ersten Weltkriegs“

Version FR: „Le français écrit des peu-lettrés dans des ego-documents de la région frontalière franco-allemande pendant la Première Guerre mondiale“

Doktorand:
Patric Kra

Jahr der Verteidigung:
2019

Hochschulen:
Universität Potsdam
Université Paris Nanterre

Doktormutter / Doktorvater:
Prof. Dr. Andreas Musil (U Potsdam)
Mme Stephanie Rohlfing-Dijoux (U Paris Ouest)

Version FR: „Etude comparée de la protection du couple et de la famille dans l’IGR allemand et ivoirien en situation de changement démographique. Quelle fiscalité de la famille dans les pays au sud du Sahara au regard de l’héritage juridique français.“

Version GB: „Comparative study of the protection of couples and families in German and Ivorian income tax in a situation of demographic change. What family taxation in countries south of the Sahara with regard to the French legal heritage.“