Thèse en ligne

Die DFH fördert aktuell etwa 150 Doktoranden, die eine binationale Cotutelle durchführen.

Mit „Thèse en ligne“ bietet die DFH einen Einblick in das breite Spektrum der zwischen Deutschland und Frankreich erfolgreich abgeschlossenen Cotutelles und erhöht so deren Sichtbarkeit.

Die Übersicht wird ständig aktualisiert und wir freuen uns über die Zusendung einer Kurzfassung Ihrer Cotutelle-Dissertation an: promotion-doctorat@dfh-ufa.org.

Bitte senden Sie Ihre Informationen als Word- oder Open-Office Dokument auf bis zu drei Seiten (Dateigröße unter 6 MB). Wenn möglich sollte die Kurzfassung in zwei der folgenden drei Sprachen sein: Deutsch, Französisch, Englisch.

Doktorand:
Simon Varga

Jahr der Verteidigung:
2019

Hochschulen:
Johannes Gutenberg-Universität Mainz
Université de Bourgogne

Doktormutter / Doktorvater:
Prof. Dr. Michael Schreiber (U Mainz)
M. Laurent Gautier (U Bourgogne)

Version FR: „Cadres sémantiques et argumentation. Description intégrée des structures de sens lexicales et argumentatives dans les discours parlementaires sur le nucléaire civil en France et en Allemagne“

Version GB: „Frames and argumentation. Describing structures of lexical and argumentative meaning in French and German parliamentary discourse on nuclear energy“

Doktorand:
Linda Hennig

Jahr der Verteidigung:
2019

Hochschulen:
Université de Strasbourg
Westfälische Wilhelms-Universität Münster

Doktormutter / Doktorvater:
Mme Anne-Sophie Lamine (U de Strasbourg)
Prof. Dr. Christel Gärtner (WWU Münster)

Version FR: „Référence musulmane et expérience professionnelle. Identités féminines à Paris et Berlin“

Version GB: „Arranging Muslim Religiosity and Occupational Activity in Daily Life. Professional Biographies of Women in France and
Germany“

Doktorand:
Morgane Benade

Jahr der Verteidigung:
2019

Hochschulen:
Mines ParisTech
RWTH Aachen

Doktormutter / Doktorvater:
M. Pascal Le Masson (Mines ParisTech)
Prof. Dr. Frank Piller (RWTH Aachen)

Version D: „Aufsätze über Smart Customization: Auf dem Weg zu einem besseren Verständnis von Smart Customization-Angeboten aus Kundenperspektive“

Version FR: „Essais sur la Smart Customisation : Vers une Meilleure Compréhension de la Perspective Client sur les Offres de Smart Customisation“

Version GB: „Essays on Smart Customization: Towards a Better Understanding of the Customer’s Perspective on Smart Customization Offers“

Doktorand:
Anne-Sophie Donnarieix

Jahr der Verteidigung:
2019

Hochschulen:
Universität Regensburg
Université Paris Nanterre

Doktormutter / Doktorvater:
Prof. Dr. Jochen Mecke (U Regensburg)
M. Dominique Viart (U Paris Nanterre)

Version D: „Réenchanter le monde ? Formes et enjeux poétologiques du surnaturel dans le roman français contemporain. Antoine Volodine, Sylvie Germain, Alain Fleischer, Marie NDiaye, Christian Garcin“

Version FR: „Réenchanter le monde ? Formes et enjeux poétologiques du surnaturel dans le roman français contemporain. Antoine Volodine, Sylvie Germain, Alain Fleischer, Marie NDiaye, Christian Garcin“

Doktorand:
Charchit Kumar

Jahr der Verteidigung:
2019

Hochschulen:
Albert-Ludwigs-Universität Freiburg
Université de Strasbourg

Doktormutter / Doktorvater:
Prof. Dr. Thomas Speck (U Freiburg)
M. Vincent Le Houerou (U Strasbourg)

Version D: „Quantitative and qualitative investigation of adhesion and friction on textured surfaces: inspiration from insect-plant interactions“

Version GB: „Quantitative and qualitative investigation of adhesion and friction on textured surfaces: inspiration from insect-plant interactions“

Doktorand:
Annette Grohmann-Nogarède

Jahr der Verteidigung:
2019

Hochschulen:
Friedrich-Schiller-Universität Jena
Université Paris-Sorbonne

Doktormutter / Doktorvater:
Prof. Dr. Thomas Kroll (U Jena)
M. Johann Chapoutot (U Paris-Sorbonne)

Version FR: „L’hebdomadaire Die Zukunft (1938-1940) et ses auteurs (1899-1979) : Penser l’Europe et le monde au XXe siècle“

Version GB: „Die Zeitschrift Die Zukunft (1938-1940) und ihre Autoren (1899-1979): Politische Konzepte für Europa und die Welt im 20. Jahrhundert“